Das selbe wollte ich euch Jungs fragen...
Ich weiß es selber nicht Jungs wo mein Bild liken oder sowas schreiben mich selten an und wenn ich sie anschreibe kommt meistens nichts zurück. Seit ihr zu schüchtern oder gefällt euch mein Bild nicht ? Ich verstehe es nicht ...

...zur Antwort

Wie lange ist es her ? Könnte es nicht noch in deinen Verkauf sein ?

...zur Antwort

Zur Frage möchte ich einerseits sagen sowas wie eine Ausbildung zur Hundezüchtern gibt es nicht wirklich. Man könnte höchstens eine Ausbildung zur Tierpflegerin machen das man wenigstens etwas Vorkenntnisse. Ansonsten kann das soweit ich weiß jeder machen der glaubt er könne das. Das ist (jetzt blöd verglichen) wie der Beruf des Autors. Jeder der schreiben kann schreibt ein Buch und schwups schon ist er einer.

Jetzt möchte ich aber kurz nochmal eine eigene Meinung abgeben. Ich habe nichts gegen Hundezüchter direkt nur ich finde dieses "Beruf" nicht gut. Ich meine jetzt nicht nur wegen den Umständen das es den meisten nur ums Geld geht sondern auch weil es viele Hunde auf dieser Welt gibt. Schau dich in den Tierheimen um. Es gibt so viele arme Hunde die eigentlich auf ein schönes Zuhause warten die es eigentlich verdient haben. Möchtest du wirklich noch mehr Hunde züchten damit sie erst unter dem Weihnachtsbaum und dann im Tierheim ? Ich finde wenn man in ein Tierheim geht überlegt man sich besser welches Tier man nimmt und trifft sich auch erst öfters mit dem Tier bevor man es mit heim nehmen kann. Als Züchter ist das meist nicht so weshalb sich öfters rausstellt das Hund und Besitzer möglicherweise nicht zusammen passen oder der Besitzer überfordert ist. Ich könnte das jetzt unendlich ausführen aber ich denke das reicht. Also meine Bitte an dich überleg dir das gut !

...zur Antwort

Wie erwähnt Bertold Brecht

...zur Antwort

Mein Fahrlehrer verhält sich unprofessionell. Was kann ich machen?

Hallo zusammen.

Eigentlich wollte ich von meinem Automatikführerschein auf Schaltung wechseln. Da ich seit 6 Jahren kein Auto mehr gefahren bin, habe ich einige Fahrstunden genommen und musste nur noch die Fahrprüfung machen. Allerdings macht mich der Fahrlehrer wirklich fertig. Er ist manchmal richtig beleidigend (z.B. fahre ich "Wie eine Besoffene" bei meiner ersten Autobahnfahrstunde - ständig sind da solche Seitenhiebe). Aber damit kann ich klarkommen.

Das schlimmste ist: Er ist wirklich unzuverlässig. Mehrere Termine an denen wir verabredet waren hat er "vergessen" und ist nicht erschienen.

Es ist schwer einen Prüfungstermin mit ihm zu bekommen. Beim ersten Prüfungstermin konnte der TÜV meine Daten nicht finden, weil er meinen Namen nicht richtig nennen konnte. Die Fahrstunde vor der Prüfung musste ich "Abholdienst" für 3 anderen Prüflinge spielen, anstatt Parken zu üben oder eine der Prüfungsstrecken abzufahren, wie ich es eigentlich wollte. Danach habe ich die Prüfung versaut. Die Fahrstunde musste ich natürlich bezahlen.

Einen Prüfungstermin, den er mir drei Wochen vorher zugesichert hat, musste er absagen, weil er vergessen hat mich beim TÜV anzumelden. Davor habe ich in derselben Woche 7 Fahrstunden genommen, weil ich dachte, dass ich am Freitag Prüfung habe. Er hat mir seinen Fehler erst Donnerstag Abend mitgeteilt. Ich habe ihn darum gebeten auf Kulanz zumindest 3 Stunden zu erstatten. Aber keine Chance. Seit dem weiß ich nicht ob und wann ich eine Prüfung erhalte. Er antwortet auf keinen Anruf oder SMS.

Im August 2015 habe ich angefangen und er hat mir bis heute nur einen zustande gekommenen Prüfungstermin besorgt. Dafür aber jede Menge Geld für die Fahrstunden kassiert, für die ich bis heute keine Quittung gesehen habe. Die Fahrstunden habe ich jedes Mal in Vorbereitung auf die Prüfung genommen, weil er mir immer versprochen hatte bis Freitag oder spätestens nächste Woche einen Termin zu besorgen.

Ich finde das richtig unverschämt, sowohl die Beleidigungen als auch die Unzuverlässigkeit, was ich auch angesprochen habe, erst im sachlichen Ton und irgendwann auch ziemlich genervt, aber dazu kam von ihm nur "Mach keinen Terror". Leider ist er der Geschäftsführer und ich kann auch nicht einfach so mal den Fahrlehrer wechseln, er arbeitet allein. Die Fahrschule zu wechseln würde bedeuten, dass ich wieder eine Grundgebühr zahlen muss. Das wird mir langsam wirklich zu teuer. Für das Geld hätte ich einen kompletten Motorradführerschein machen können.

Ich weiß, man kann nicht viel gegen eine solche Handelsweise tun. Aber gibt es nicht doch rechtliche Schritte, die ich einleiten kann? Schließlich hat er dem Vertrag nach eine Ausbildungspflicht. Und die vernachlässigt er offensichtlich.

...zur Frage

Den einzigen Tipp den ich dir geben kann ist die möglicherweise an einen Anwalt zu wenden. Vielleicht können dir die weiterhelfen.

...zur Antwort

Das Buch ist in Deutschland verboten. Im Gegensatz zum Ausland. Du könntest höchstens für historische Zwecke an irgendeine Organisation spenden. Oder eben vielleicht ein Antiquitätenhändler oder Sammler könnte möglicherweise Interesse haben. (Wenn die es wirklich nehmen)Aber das auch nur wenn es wirklich gut erhalten ist. Wenn du es aber unter den Bedingungen nicht weitergeben möchtest solltest du es vielleicht besser für dich behalten das du sowas noch hast ...

Noch als Info seit kurzen gibt es mein Kampf mit Erklärungen, Bemerkungen und Notizen. Deswegen ob sich das verkaufen im allgemein lohnt ist fragwürdig.

...zur Antwort

Ich war 16 Jahre wo meine Lehrerin mir extra Unterricht in Literaturgeschichte gegeben hat. Kurze Zeit später habe ich angefangen die Bücher auch zu lesen. Der Schimmelreiter war mein erstes Buch in der Richtung :)) also von dem her ist nicht ungewöhnlich:))

Es ist selten aber nicht ungewöhnlich

...zur Antwort

Nicht von jetzt auf nachher.
Als mein Vater 10 Jahre alt war ist sein kleiner Bruder durch ein wirklich schlimmen Unfall gestorben. Kurze Zeit später hat er sein erstes weißes Haar bekommen. Mit 25 Jahren war er dann komplett weiß.

So zumindest haben es mir immer meine Großeltern erzählt und auch einige andere Verwandte.

...zur Antwort

Bleibt dir nichts anderes übrig als den Friseur zu wechseln. Hör dich doch mal in deinen Freundeskreis um oder schau im Internet nach. Vielleicht findest du ja eine gute Alternative. 

...zur Antwort

Ich würde einfach mal mit dem Lehrer ehrlich und offen reden und auch sagen das du Angst hast, dass du vielleicht in deiner Klasse einen schlechteren Standpunkt haben könntest wenn das alles rauskommt.  Vielleicht weiß dein Lehrer oder deine Lehrerin eine Lösung.

Aber auf gar keinen Fall einfach passieren lassen, weil sonst denken deine Klassenkameraden "bei ihr/ihm können wird das ja machen". Und sie könnte es dann öfter machen was sich dann auf deine Noten auswirken könnte. 

...zur Antwort

Ich kann dir versichern das du nicht schwanger bist und ich bin auch dafür das du mal mit deinen Eltern über das Thema Aufklärung ein Gespräch führst. Wäre vielleicht wirklich nicht schlecht und alt genug wärst du ja jetzt auch. 

...zur Antwort

Könntest du sie nicht um ein Gespräch unter vier Augen bitten ?? Das habe ich mal gemacht und meine damalige Lehrerin hat mir damals angeboten das wir Kaffee trinken gehen und ich ihr alles erzählen kann. Das wäre eine Idee.

Oder hast du eine Mail Adresse ? Dort kannst sie vielleicht auch erreichen.

...zur Antwort

Öfter mal was neues.
Probier es einfach aus :))

...zur Antwort