Mehl -> Gewicht?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Schüttdichte (auch Schüttgewicht genannt) von Weizenmehl beträgt 50 - 55 kg/hl.

Das heißt, dass 500 g Mehl ein Volumen von 909 bis 1000 ml (0,9 bis 1 l) einnimmt.

Es kann hierbei auch produktbedingte Schwankungen geben.Und wenn man das Mehl nicht locker schüttet, sondern ganz fest zusammenpresst, bekommt man die 500 g auch auf weniger als 900 ml verstaut.

Auf jeden Fall ist bei Mehl die Masse in kg zahlenmäßig nicht mit dem Volumen in l gleichzusetzen (im Gegensatz zu Wasser).

Wie schon andere User angedeutet haben, ist es bei physikalischen Maßeinheiten wichtig zu beachten, ob man Groß- oder Kleinbuchstaben schreibt. Liter ist ein kleines "l" wie lustig, und Kilogramm ein "kg" in Kleinbuchstaben. Dagegen bedeutet ein K die Termperatureinheit "Kelvin" und ein großes G steht für "Giga" oder für "Gauß".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an, welches Pfund Du meinst. L (eigentlich Lb (Libra) bzw. ℔) meint Pfund. Was ein KG sein soll weiß ich nicht, Kelvingauß ist nicht sonderlich sinnvoll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Arrggh
05.04.2012, 09:03

Das "L" ist als Maßzeichen für Liter neben "l" zugelassen und auch in der Literatur gängiger, als "l".

Mit "KG" ist bestimmt "GK" gemeint, als Giga-Kelvin ;-)

0

Was möchtest Du wissen?