Meerschweinchen mit verklebten Fell und komischen Hautstellen? Was hat es?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Merkmale: Kleine weiße Punkte im Afterbereich, auf der Haut oder in Wunden

Erklärung: Madenbefall

Unser Tipp: Unverzüglich einen Tierarzt aufsuchen

Merkmale: Vermehrter Juckreiz, leichter bis stärkerer Haarausfall, Rötungen

Erklärung: Haarmilben

Unser Tipp: Behandlung durch den Tierarzt, alle Partnertiere müssen mit behandelt werde. Auch hier ist eine gründliche und sorgsame Reinigung des Geheges unerlässlich.


Merkmale: schuppiges mattes Fell

Erklärung: Flöhe, Läuse, Haarlinge

Unser Tipp: Auch hier ist eine Behandlung durch den Tierarzt durchführen zu lassen. Flöhe gelten als Überträger von Myxomatose

Ist zwar spät aber vielleicht hilft es bei zukünftigen Leuten. Wenn die beiden Meerschweine zusammen sind,  kann es auch sein dass das eine das andere besteigt. Ist die verklebte Stelle vielleicht im Nacken oder auf dem Rücken? Kann sein dass dabei ein paar Haare ausgerissen wurden.

also das mit dem verklebten fell kann natürlch shcon etwas mit diesem ausschlag zu tun haben, aber vllt ist das meerschweinchen auch einfach in der eigenen ... äh im eigenenen urin gelegen... aber wegen diesem ausschlag solltest du echt zum tierarzt..

Meerschweinchen krank und aus der Gruppe ausgegrenzt ?

Mein Meerschweinchen ist vor knapp 2 1/2 Jahren verstorben. Darauf hin haben wir gleich zwei neue geholt, damit das verbleibende meerschwein nicht alleine bleibt. Wir suchten zwei Weibchen aus und haben es vom Tierarzt durchgecheckt, weil es aus einem erbermlichen Gehege kam. Der Tierarzt bemerkte erst bei einer zweituntersuchung, dass die neuen Meerschweinchen Männchen und Weibchen waren. Darausentstehend haben wir ihn sofort kastrieren lassen. Der neue Kerl wurde von anfänglichem kuscheln des alfatiers akzeptiert und als Vater - Kind Beziehung angenommen(die zwei neuen waren vielleicht 4tage alt). Nach ein paar Tagen in einer großen Box haben wir dann alle in das Gehege gesetzt. Das Alfatier hat den neuen sofort weggebissen und von der Gruppe verstoßen obwohl sich dieses eindeutig unterordnete. Das das neue immer in Gefahr war und wir es nicht weggeben wollten, bauten wir eine Etage nur für ihn. Er ist da oben total glücklich und popcornd auch regelmäßig. Das Weibchen ist auch des öfteren oben aber auch nur um das Essen zu klauen. Vor ein paar Wochen bemerkten wir eine starke flankenatmung bei dem jetzt schon 2 1/2 Jahre jungem männchen und brachten es sofort zum Tierarzt. Es stellte sich ein herfehler heraus. Der mittlerweile eingelegte Kerl bekommt jetzt jeden Tag viele Medikamente und frisst gut. Zudem hat er ein schönes Fell und sieht sehr gesund aus. Gewicht ist mit 800 gr. Auch sehr gut. (Er hat nie mehr gewogen). Seit ein paar Tagen wird er immer ruhiger und teilnahmsloser. Das Weibchen kommt nicht mehr hoch um zu fressen, sonder um mit ihm gemeinsam zu kuscheln und zu schlafen. Gepopcornd hat er auch nicht mehr und herunter geht er überhaupt nicht. Alles vorhergenannte trifft auch jetzt noch zu er ist halt nur ruhiger. Um ihn jetzt irgendwie mehr im schweinealltag teilnehmen zu dürfen wollte ich euch jetzt einmal fragen. Gibt es irgenwelche Tricks die dazu beitragen das sich alle wieder vertragen und es eine entspannte Atmosphäre entsteht wie Homöopathische tropfen oder irgendetwas ? Oder soll man alle wieder zusammensetzten mit der Gefahr das er gebissen wird ? Was soll ich tun damit es ihm besser geht? Danke schonmal im vorrausichtlich und noch ein schönes Wochenende...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?