Meerschweinchen frisst nicht mehr. könnte sie trauern?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es ist oft so, dass Meerschweinchen aufhören zu fressen, wenn sie ihren Partner verloren haben.

Ich glaube dein Meerschweinchen ist weiblich, oder ?

Da dein Meerschweinchen jetzt also alleine ist, bleiben dir folgende Möglichkeiten:

  1. Man kann sich ein Leihmeerschweinchen "mieten". Das kostet allerdings, und ob die beiden sich verstehen würden,weis keiner! Ich weiss nicht genau, wo du diese Meerschweinchen findest, aber du kannst es ja mal googeln.

  2. Die bessere Variante wäre aber, dir eine Meerschweinchen Gruppe anzuschaffen! (Falls du weiterhin Meerschweinchen halten willst) Du solltest dir ein Böckchen und 2 weitere Meerschweinchendamen (mindestens eine) aus dem Tierheim anschaffen. Wenn diese zuvor noch nicht zusammen gelebt haben, musst du sie vergesellschaften! Dann vergesellschaftest du die übrig gebliebene Dame mit der Gruppe, und dann müsste alles gut gehen.

  3. Es gibt noch eine letzte Variante, nähmlich das Meerschweinchen an (GUTE!!) Halter abzugeben. Das fände ich aber nicht gut, da es sehr viel Stress usw. macht.

Bitte lasse die Meerschweinchendame auf KEINEN FALL einschläfern !

LG,20schweinchen01 :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schneehase2000
30.11.2013, 17:53

keine sorge das meerschweinchen wird bei uns bleiben bis sie stirbt =) DANKE das ist echt eine gute antwort.

0

Hallo, klar können auch Meerschweinchen trauern. Ich würde an deiner Stelle zu einem Tierarzt fahren der auf Alternativmedizin spezialisiert ist. Dort kann man auf jeden Fall helfen die Trauerzeit was zu erleichtern ohne den kleinen Körper zu belasten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schneehase2000
30.11.2013, 11:25

Danke, werden wir machen TOLL =))

0

Hallo,

sie trauert ganz bestimmt sehr. Ich würde ihr so schnell wie möglich wieder einen Partner schenken, ein kastriertes Männchen oder ein Weibchen. Und am besten holst Du die Tiere aus dem Tierheim. Bis dahin würde ich mich verstärkt um sie kümmern und sie verwöhnen und ihr Dinge zu fressen geben, die sie besonders gerne mag, z. B. Petersilie oder ein kleines Stück Tomate oder etwas Broccoli. Wichtig ist, dass sie das Fressen nicht ganz einstellt.

Liebe Grüße Goldsuppenhuhn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Kastrat hat genauso reagiert, als sein Partner gestorben ist. Ich musste ihn deshalb zwangsernähren bis ich endlich wieder Gesellschaft für ihn hatte. Danach hat er wieder angefangen zu fressen und ist wieder richtig aufgeblüht.

Ich stimme also edfider zu, lass es vorsichtshalber untersuchen und suche dir einen Kastraten für die Kleine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein eines Meerschweinchen war 6 und hatte Krebs und musste dann eingeschläfert werden. Dann war nur noch ihre Schwester da, die auch das Essen eingestellt hat. Wir sind zum Tier Arzt und sie musste immer Spritzen kriegen. Wir haben das 1 1/2 Wochen so mit gemacht. Sie wurde immer schwächer und es sah nicht dannach aus, dass es besser wird, im Gegenteil es wurde immer schlimmer. Man hat ihr auch angesehen, dass sie nicht mehr will und wir mussten sie dann einschläfern lassen, weil sie sich wirklich gequält hat. geh auf jedenfall zum Tierarzt, der kann deinen Bubsel bestimmt helfen. Und hole, wenn es sich wieder stabilisiert hat ein neues Weibchen z.B. aus dem Tierheim oder einer Notstation. Aber fahr noch heute zum Tierarzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele Meerschweinchen stellen das Fressen ein wenn sie keinen Partner mehr haben .

Und so wie es sich anhört ist sie jetzt - nach dem Tod ihrer Mutter alleine , oder?

Was heisst bei dir " etwas älter " ? Meeris können 8 - 9 Jahre alt werden .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schneehase2000
30.11.2013, 11:33

mein meerschweinchen ist 7 und heißt henriette und, ich habe noch 3 andere aber männlich und zum kastrieren sind sie zu alt =(

0

Was möchtest Du wissen?