Meerschweinchen - Schmerzen nach Kastration was tun?

2 Antworten

Erstmal mein Beileid!

Zu den anderen zwei Böckchen:

» Beim geringsten Anzeichen von Verdickungen an der Narbe oder wenn die Wunde blutet oder sich sonst massiv verändert, muss unverzüglich ein Tierarzt aufgesucht werden.

Das gilt natürlich auch, wenn der frischoperierte Bock andere Krankheitsanzeichen (Durchfall, Futterverweigerung etc.) zeigt. Direkt nach dem Eingriff mögen die Böcke meist nicht sofort fressen. Wenn sie bis zum Abend immer noch nicht freiwillig fressen, bekommen sie etwas Päppelbrei.

Am folgenden Tag sollte sich das Verhalten des Tieres normalisieren. Vorsorglich wird der Bock zusätzlich mit Vitaminen und Mineralien versorgt. Weitere Anweisungen bekommen Sie vom Tierarzt! «

http://www.diebrain.de/I-kurz.html#kastr

Alles Gute! 🍀

LGH

Zuerst auch mein Beileid!

Ich lasse pro Jahr um die 100 Böckchen kastrieren, denn ich bin Pflegestelle eines Nothilfevereines. Deine Beschreibung lässt mich darauf schließen, dass dieser Tierarzt keine an Meerschweinchen angepasste Narkose verwendet hat. Normalerweise bekommt man die Tiere wach, fressend und kotend vom Tierarzt zurück. Es ist kein gutes Zeichen, dass sie noch geschlafen haben. Während der Aufwachphase sollten die Tiere beim TA bei konstant 37 ° C auf einem Wärmekissen liegen. Die von Dir geschilderten Schmerzlaute sind normal und rühren von den Nebenwirkungen eines der Narkosemittel her (Ketamin). Biete ihnen Wärme (Rotlicht oder Wärmflasche) und Lieblingsfutter, wie Gurke und Salat an. Wenn sie bis zum Abend nicht gefressen haben, müssen sie gepäppelt werden. Am nächsten Tag sollten sie Schmerzmittel (Metacam) und evtl. Antibiotika bekommen.

Alles Gute für die Kleinen!

Den Tierarzt trifft keine Schuld.

Mittlerweile ist der dritte auch gestorben.

Da mir das sehr suspekt war ließ ich seine Leiche untersuchen wir haben festgestellt das alles normal aussah.

Wir vermuten das er durch eine vorherige Behandlung bereits geschwächt war. 2 Tage davor haben nämlich alle 3 das letzte mal ein Milbengedöns gekriegt. Außerdem war es eine Injektionsnarkose.

0
@Julo123

Injektionsnarkose, aber welche? Es gibt unendlich viele verschiedene. War es eine VAA?

http://www.mueller-heinsberg.de/Narkose_Nager_PDF.pdf

Alle meine Kastraten werden ebenfalls parallel mit Spot on gg. Parasiten behandelt, daran kann es kaum gelegen haben.

In jedem Falle hätte der TA Die Schweinchen nicht schlafend mitgeben dürfen, das ist viel zu gefährlich!

0

Was möchtest Du wissen?