Meditation trotz Lärm?

6 Antworten

Es ist ein weit verbreiteter Irrtum, dass Lärm bei Meditation hinderlich wäre. Schließlich ist es ein erster Schritt, störende Umwelteinflüsse auszublenden, um sein reines Denken wahrzunehmen, bevor man auch dieses in die Stille entlässt.

Die Frage ist also weniger wie laut es ist, sondern warum Du Dich davon ablenken lässt. Das ist schon Selbsterkenntnisübung genug. Was lösen die Geräusche in Dir aus?

Tatsächlich habe ich meinen Zugang zum Ausblenden von Umwelteinflüssen ganz spontan in einer Bahnhofshalle gefunden. In dem unendlichen Stimmengewirr konnte ich mich nicht auf einzelne Stimmen konzentrieren und so nahm ich das Geräusch wahr, wie es nun einmal ist. Ohne dass das Gehirn interpretierte was da gesagt wurde, war es dann ganz einfach, diesen Lärm auszublenden. Noch heute falle ich bei Parties aller Art ganz von alleine in diesen Zustand. Sie sind ein idealer Ort zur Meditation, auch wenn die anderen das komisch finden mögen. :)

Später fand ich heraus, dass ich bekannte Musik recht gut ausblenden kann, wenn sie nicht zu sehr zum Mitwippen anregt. Also suchte ich mir etwas Geeignetes, das ich so laut machen konnte, dass mich sonstige Nebengeräusche nicht mehr erreichten. Heavy Metal war der Soundtrack zu meinen Anfängen in der Meditation.

Also lass Dich nicht zu sehr vom Bild des in Stille auf einem Kissen sitzenden leiten. Den ersten Schritt zur Meditation hast Du geschafft, wenn Du Herr in Deinem Kopf bist - egal was draußen passiert.

Namasté,

lars.

Suche Dir eine Zeit wo am wenigsten los ist bei Euch. Wie zum Beispiel spät Abends oder früh morgens. Dann kaufe Dir Ohrstöpsel und Dein Problem sollte gelöst sein.

Ansonsten, wie schon erwähnt, entspannte Musik hören.

Bei mir funktioniert es ;) Viel Glück

Meditation ist ja nicht gedacht als ein Hindämmern in aller Stille. Natürlich ist Ruhe womöglich hilfreich, kann einen aber auch davon abhalten, achtsam und präsent zu sein. Denn das ist es, was aus meiner Sicht ein wesentliches Ziel von Medition ist: Achtsamkeit.

Zugegeben, es scheint schwierig, bei Krach zu meditieren. Das zeigt Dir aber lediglich, dass hier wieder so etwas ist, was stört ... wie so vieles andere. Meditation bedeutet auch, sich der Welt so zuzuwenden, dass sie nicht als störend empfunden wird.

Wenn Lärm herrscht, dann ist die Herausforderung bei der Meditation, so mit dem Lärm Eins zu werden, dass Du ruhig und still in Deiner Mitte bleibst.

Wie lange dauert es bis ich langfristige Wirkungen von Meditation spüre?

Hallo Ich meditiere seit 2 Wochen, fühle mich aber nur dann gut, wenn ich meditiere und vielleicht noch 1-2 Stunden danach. Ich meditiere jeden Tag ca 15 min, das 2-3 mal am Tag. Wie lange dauert es bis ich langfristig ruhiger, gelassener und konzentrierter durch das meditieren werde?

...zur Frage

Kurze tägliche Meditation. Dauer?

Ich bin in Sachen Meditation kompletter Anfänger, habe aber viel Stress und möchte deshalb jeden Tag eine kurze Meditation durchführen. Wie lange sollte eine kürzere Meditation dauern? Ich meine, vielleicht würde es ja nichts bringen, nur 10min zu meditieren :)

...zur Frage

Kann Meditation schaden oder gefährlich sein?

Habe vor kurzem angefangen zu meditieren und fühle mich manchmal ziemlich komisch, kann es nicht genau erklären, so, als sei ich nicht mehr ich selbst...Kennt das jemand? Ist das normal? Kann das irgendwie gefährlich oder so sein? Es fühlt sich, wie gesagt, recht merkwürdig an.

...zur Frage

Meditation in kursen?

Ich habe ne weile probiert, das meditieren selbst zu lernen, aber ich denke, dass man sowas doch lieber mit leuten lernen sollte, die erfahrung in ihrem fach haben. Nach kurzer recherche habe ich aber festgestellt, dass meditation nicht wie sport in vereinen praktiziert wird. Wonach soll suchen, wenn ich "professionell" meditieren lernen möchte? (Ich bin nicht an yoga, sondern nur an meditation interessiert)

...zur Frage

Gibt es einen Trick beim "Schneidersitz-Meditieren"?

Wie kriegen die Mönche das hin, stundenlang im Schneidersitz zu bleiben und das auch noch aufrecht und ohne sich zu bewegen. Was passiert nach der Meditation genau bzw was erlangt man?

Also ich möchte das auch gerne können, aber nach einer Minute habe ich schon Wirbelsäulenschmerzen und muss einfach eine andere Sitzposition einnehmen :)

Wer hat Erfahrung? Wer kennt Tipps? Macht es jemand unter euch und wenn ja wozu?

Gruß A D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?