Mauern reparieren?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nimm Mauer-und Putzermörtel. das ist ein Kalkmörtel der ist zum Mauern und Putzen gut geeignet. Er enthällt Kalk als Bindemittel und ist dadurch sehr gut für Laien geeignet. Gibt es in jedem Baumarkt. Laß Dir da auch gleich erklären wie Du damit umgehen sollst. Probleme sehe ich bei der Senkung des Hauses! Das muß so schnell wie möglich unterbunden werden. Schuld ist daran warscheinlich Wasser im Fundamentbereich. Das muß mit einer Dränage oder einem Sickerschacht vom Haus weg oder in tiefere Erdschichten abgeleitet werden. Vorher macht eine Reparatur der Mauer keinen Sinn.

Das ist ein uraltes Haus ohne Fundament, das auf einem Hügelchen steht. (Warft - Nordsee), das Wasser steigt bei Sturm die Warft hoch, kein Witz. Ja, das ist das weitere Problem, der Tipp mit der Drainage ist Gold wert, vielen Dank.

0
@Pfotenferien

Danke für Dein Sternchen! Schon richtig. Dein Haus hat kein Fundament im heutigen Sinn. Damals wurden meist große Feldsteine zur Gründung im Erdreich verwendet. Auf einer Warft ist das mit dem Wasserableiten natürlich etwas komplizierter. Ist es ein Fachwerkhaus?

0

hallo Pfotenferiendie alten fugen rauskratzen alte kaputte steine auswechsel die neuen steine mit mauermörtel m5 ausmauern ( m5 ist mauermörtel) die fugen mit einem vormauermörtel der für rote saugende steine ist wieder ausfugen das ist ein mörtel der wasserabweisend eingestellt ist und der nicht ausblüht den vormauermörtel bekommst du nur in einem guten baustoffhandel

also erstens is das zwischen den Steinen kein Putz sondern Mörtel ... Ja, du kannst die Steine raus nehmen und neue Reinsetzen ... kommt halt drauf an wo die Steine kaputt sind, und da wo der mörtel rausfällt einfach neuen rein machen ... Mörtel gibts im Baumarkt

Die Steine in einer ganzen Hauswand kann ich doch nicht rausnehmen? Dazwischen bröselt überall der Mörtel, hier mal was und da mal was. Kann ich die Löcher dann quasi mit neuem Mörtel einfach zustopfen?

0
@Pfotenferien

alle steine sollst du nich raus nehmen, aller höchstens die, die kaputt sind und selbst da nur die allerschlimmsten, und die Fugen an sich füllste einfach mit mörtel auf ...

0

frag im Baumarkt nach Sanierputz oder noch besser Kalkputz denn altes Gemäuer muss atmen und da ist Fugenkitt absolut falsch!

Das mit dem Fugenkitt war ja nur ein Beispiel. Also in meiner laienhaften Vorstellung wünschte ich mir einen Putz aus der Spritzpistole, das gibt es nicht, oder?

0

Sanierputz festigt keine losen Steine !!!

0
@jockl

Was ist denn der Unterschied zwischen Putz und Mörtel???

0
@jockl

Die Steine sind nicht lose, die haben nur in den Zwischenräumen Löcher.

0

Das ist ein für einen Laien eingrösseres Problem. Fugenkit, an den Du denkst ist da nicht das richtige. Mein Rat da wäre: Opfere ein "paar" € und lasse an einer Stelle einen Handwerker ran udn schaue dem hinsichtlich Material und Arbeitsweise genau auf die Finger und und, schon bist Du kein Laie mehr.

Gute Idee, vorher wollte ich nur mal gefragt haben, da ich das gerne selbst probieren würde, da ich das bröselige Gemäuer halt auch liebe und gerne pflegen würde, du verstehst? Aber danke für die Antwort!

0
@Pfotenferien

Wenn Du da ohne ein Mindestwissen ran gehst, machst Du mehr kaputt als gut. Ich hatte im Scharzwald zwei sehr alte Bauernhäuser saniert. Das aber war zwischen 1980 und 1990, zwischenzeitlich gibt es modeneres Material.

0
@jockl

Ich habe den Schornstein von Profis reparieren lassen, die haben den alten Kram rausgeklopft und dann neues reingeschmiert. Aber ok., werde mich da noch belesen. Würde es wirklich gerne selbst machen,

0

Was möchtest Du wissen?