Mathegenies werden gefragt?

 - (Schule, Mathe, Mathematik)

4 Antworten

a) Das Wohnzimmer nimmt 1/5 der Bungalowfläche ein. Der Bungalow ist 1/4 des Grundstücks groß. D. h., das Wohnzimmer ist 1/5 von 1/4 groß (bezogen auf das Grundstück). Und das rechnet man, indem man einfach beide Anteile multipliziert.

Vereinfacht ausgedrückt: das Wohnzimmer nimmt ein Fünftel der Bungalowfläche ein, d. h. Du müsstest die Bungalowfläche durch 5 teilen um die Wohnzimmerfläche zu bekommen. Und durch 5 teilen ist das gleiche wie mit 1/5 zu multiplizieren, also 1/4 * 1/5 = 1/20 = 0,05 = 5%.

Das Bad hat 8%. 8%=8/100 (8/100 *1/4 ist sicher ohne Rechner einfacher zu rechnen als 8% bzw. 0,08*1/4...).

Mit 8/50 dann genauso.

Um dann an die Prozentzahlen zu kommen, ist wohl das sinnvollste die Brüche auf Hundertstel zu erweitern (Prozent bedeutet ja quasi "Hundertstel"). Oder einfach Zähler durch Nenner teilen und mit 100 multiplizieren; keine Ahnung, was in der 6. Klasse gewünscht ist bzw. ob Rechner erlaubt sind. Denn diese Brüche erweitern ist evtl. schneller als schriftlich zu dividieren.

Das hat mir sehr geholfen! Vielen Dank!

0

B)

VERSTEHE DIE FRAGE NICHT!

WO IST DER UNTERSCHIED ZWISCHEN "GARTEN" und "GESAMTES GRUNDSTÜCK"

Garten ist 300m2

Gartenteich 300/60=5m2

Terrasse=15m²

300-(300/60)-15=280 (Grünfläche)

ANTWORT WENN GARTEN 300m2 groß

15/300=3/60 (Terrasse/Garten) also 5%

Hoffe Sie kommen weiter als ich.

Haben Sie die Lösungen?

C) Würde ich so lösen (Versuchen Sie es bildlich zusehen)

Von 100% (also 1 GANZES auch 50/50)

(-)

sind (11/50  / 2) ein Kinder Zimmer

(-)

Davon wiederum sind 6/11 Miriams Zimmer

(also)

50/50 – (11/50 : 2) – (((11/50  :2) :11) *6)

_ACHTUNG ES GIBT ZWEI KINDERZIMMER DIE SIE JA IN DER RECHNUNG AUCH BERÜCKSICHTIGEN MÜSSEN_

Welchen Anteil? Bedeutet Prozent… als insg. 6% (*Lösung mal 100 rechnen)

Wenn ich Falsch liege sry. Aber mein Tipp für Sie: Vereinfachen Sie die Aufgabe durch Zahlen wie z.B. 1/4 (also 25%) , dann kann man es einfacher im Kopf durchgehen.

Ich werd mal versuchen a auszurechnen. Man kann sich das üprigens auch vereinfachen ;)

Vereinfachen klingt schonmal gut 😉

0

Was möchtest Du wissen?