Mathe Dyskalkulie... calcularis

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo MintyDream, schau mal auf diesen Link http://calcularis.ch/de/news/homeversion/ auf dieser Seite findest du auch den shop. Calcularis wurde speziell für Menschen mit Rechenstörungen entwickelt in Zusammenarbeit der Uniklinik Zürich. Ich bin Ansprechpartner des Bundesverbandes für Legasthenie und Dyskalkulie im Landkreis Rosenheim. Auf einer Dyskalkulietagung in München wurde uns das Programm vorgestellt und wir waren alle begeistert. Es soll aber nur ausschließlich von der Person genutzt werden, ohne Hilfe, die es benötigt, da das Programm darauf reagiert, wie gut der jenige ist. Es errechnet dann automatisch den Schwierigkeitsgrad für die nächsten Aufgaben und welche Wiederholungen notwendig sind um geübtes zu vertiefen. 15 Minuten täglich reichen aus. Man kann sich auch über info@dybuster.com als Probebenutzer anmelden. Dazu benötigt er: gewünschten Benutzernamen, gewünschtes Passwort, Vor- und Nachnamen und die e-Mailadresse. Ich hoffe ich konnte helfen, auch wenn die Frage schon etwas sehr lange her ist.

Stand der Entwicklung Calcularis befindet sich aktuell im Prototypenstadium und ist nur im Rahmen unserer Studien zugänglich.

Informationen zur Weiterentwicklung, allfälligen Probeversionen oder zu weiteren Resultaten der Studie können Sie über das Kontakformular anfordern.

http://graphics.ethz.ch/sw/?Menu=1&Lang=de

:D

Kostenlos kannst du dir eine DVD-ROM bestellen mit vielen Spielen und Arbeitsmaterialien sowohl zu Dyskalkulie als auch zu Legasthenie drauf. Schau mal bei www.Legasthenie-und-Dyskalkulie.com

Wir haben mit beiden unseren Kindern Calcularis ausprobiert und damit sehr erfreuliche Resultate erzielt. Während 6 Monaten mussten sie mehrmals pro Woche mit dem Programm rechnen.

Calcularis ist aber mit Lern-Apps und anderen Programmen nicht vergleichbar. Die Kinder lösen nicht nur Aufgaben, sondern es wird ihnen irgendwie die Logik der Zahlenreihen usw. vermittelt.

Insofern kann ich allen Eltern, die mit dem Thema Rechenschwäche oder Dyskalkulie konfrontiert werden diese Lösung wirklich empfehlen.

Hier hab ich noch ein Bild des Programms, wo man bei einer von vielen Übungen die visuelle Darstellung sieht.

Hi MintyDream,

möchte nur zu bedenken geben, dass Spiele und Software bei Dyskalkulie nicht helfen können, da man dadurch kein Verständnis für mathematische Abstraktionen erzeugen kann. Zufällig kann natürlich alles mögliche passieren, dafür muss man aber nicht auch noch Geld ausgeben. Auch wenn hoch dekorierte und anerkannte Forscher solche Dinge entwickeln oder auch nur empfehlen, wird kein Argument daraus. Das Verständnis für mathematische Begriffe erfordert einen individuellen mathematischen Lernprozess, der nicht durch Üben und Spiele automatisch ausgelöst wird, sondern durch eine gezielte und planmäßige Befassung mit den mathematischen Bedeutungen - alleine (z.B. auch mit guten erklärenden Büchern) oder besser noch mit einem guten Lehrer oder Therapeuten zusammen, der die richtigen Fragen stellt, die noch im Verständnishorizont des Klienten/Schülers liegen.

siehe auch: http://www.rechenschwaecheinstitut-volxheim.de/knol-google.pdf

Gruß yacofred

Was möchtest Du wissen?