Mathe Aufgabe?

 - (Schule, Mathe, Mathematik)

3 Antworten

Hast du den Normalenvektor schon?

Für die beiden Punkte 1,2 die nicht in 0 liegen muss gelten:



n1+n2+n3=0

-n2+n3=0

|n|=1

=> n = ?

Dann bist du schon mal einen Schritt weiter ;-)

Also mit dieser Formel kann ich ehrlich gesagt gar nichts anfangen. Ich kann nur sagen, wie wir das damals gerechnet haben, nämlich mit der Formel für Parallelogrammfläche : 2. Vielleicht hilft das weiter?

Naja, du meinst bestimmt die Formel (1÷2)*Grundseite*Höhe des Dreiecks oder? Jedoch geht es ja um Vektoren, da gilt die Formel leider nicht...

0
@Pusteblume22842

Wie gesagt, kenne mich nicht aus. Ist bestimmt Stoff aus Realschule oder Gymnasium und ich war nur auf der Hauptschule.

0

der Punkt C liegt auf der Geraden g durch den Ursprung, die als Richtungsvektor den Normalenvektor der Ebene E hat



C(t*n1|t*n2|t*n3)

diesen allgemeinen Geradenpunkt (mit der Unbekannten t) setzt du in deine Formel ein. Da der Flächeninhalt bekannt ist, kann t berechnet werden

Genau, vielen Dank für die Antwort. Heißt das man muss die Terme t*n1, t*n2, t*n3 für c1, c2 und c3 für die Variablen in der Formel einsetzen?

0

Ich habe die Lösung bekommen dass C = (4|-2|-2) sein soll. Hast du eine Idee wie man darauf kommen kann? Also muss doch t=2 ergeben. Jedoch kommt damit nicht der Flächeninhalt heraus.

0
@Pusteblume22842

t=2 ist richtig

Normalenvektor n = (2; -1; -1)

1/2|ABxAC| = 1/2 | (-1; -2; 0)x(2t-1; -t-1; -t-1)| = 2Wurzel(63/2)

...

t² = 4 wegen c1>0 ist nur t=2 Lösung

1
@MichaelH77

Eine Frage, warum 2Wurzel (63÷2)? In der Aufgabe sind es Wurzel (63÷2)...

0
@Pusteblume22842

das ist mir beim Abschreiben ein Fehler passiert

ich habe das 1/2 auf der linken Seite durch Multiplikation mit 2 beseitigt, dann kommt die 2 rechts dazu. So wie es oben steht, ist es leider falsch. Also die zwei vor der Wurzel ist zu viel. Die Lösung t²=4 stimmt aber

1

Was möchtest Du wissen?