Mazda 6 genrelle Probleme?

6 Antworten

Hallo!

Rein technisch sind die Dinger robust und Rost ist da das einzige signifikante Problem ------> allerdings rosten die frühen Mazda 6 Modelle bis zum Modellwechsel der mMn 2006 oder 2007 stattfand in eienm solch abartigen Ausmaß, dass der alte Opel-Kadett E als einer der schlimmsten Roster schon beinahe wieder als harmlos gilt^^ facegeliftete Modelle ab ca. 2004/05 sind etwas besser konserviert worden, aber gemessen an Klassenkameraden von damals trotzdem sehr rostfreudig. 

Das andere Thema ist subjektiv -----> bei Mazda sind die Ersatzteilpreise im Durchschnitt relativ gesalzen bzw. liegen um einiges höher als bei vergleichbaren europäischen Produkten wie dem Ford-Mondeo Mk3, mit dem er sich einige Komponenten teilt.. das kann gelegentlich für sehr hohe Rechnungen sorgen die vllt. auch den Zeitwert anfressen.

Ich würde lieber 'nen Opel-Vectra C, Ford-Mondeo Mk3 oder Citroen C5 wählen, sind deutlich weniger Rostgefährdet und im Unterhalt billiger, außerdem sind die Kombis geräumiger als der lifestylig-enge "SportKombi" von Mazda. Der Mazda 6 ist mMn total überschätzt, wenngleich er sicher nicht so extrem Ärger macht wie 'nen 147er Alfa :)

Die Technik ist solide, Rost ist das ewige Mazda-Problem, daran hat sich nichts geändert. DAS Problem wirst Du mit dem Alfa eher nicht haben.

Was hat er denn, der 147?

Katalisator läuft zu schwach und knockenwellen Sensor ist defekt wird bald neu gemacht und dann sollte der Katalysator eigentlich wieder gehen "hab ich so mitbekommen von meiner Werkstatt". Aber sonst vom Motor her gibt es auch keine Probleme bei dem Mazda ?

0
@Pocket1998

Kat haben andere Marken genau die selben drin... nicht Alfa-spezifisch, das selbe gilt für den Sensor... auch da beziehen alle von den selben Herstellern. 

Und nein, mir ist nichts negatives über Mazda-Motoren bekannt. Die neueste Generation halt ich sogar für ziemlich genial. 

Aber eben Rostschutz... bis heute können die keine Hohlraum-Versiegelung... da ist Dein Italiener um Welten besser. Dafür nervt ein Mazda nicht mit Kleinigkeiten. 

Aber ein 10 Jahre alter Mazda bringt Dich vom Regen in die Traufe. Auch der hat Verschleiß... und dann kommt der Rost noch oben drauf und gerade Karrosseriearbeiten sind immer kostspielig.

Und hey, die Innenausstattung und vor allem die Sitze sind im Alfa eine Klasse besser. 

Und ja, Alfa-Fahrer sind fast alle Trottel, die Wartung für überflüssig halten, solange die Karre noch läuft. Mazda-Fahrer sind da im Schnitt "zuverlässiger". Aber das hindert die Kisten eben nicht am gammeln.

0

Checkliste 147

Heckscheibenwischer: Hauptwelle außen neigt zum verrosten, führt zum Ausfall der Spritzfunktion, alle 5 JahreGetriebeseilzugbock: Welle neigt zum verrosten, Folge seitlich schwergängiger Schalthebel, alle 5-8 JahreTürfangband: Materialfehler, einmaliger Tausch gegen neue Revision notwendig Wärmeschutzblech: neigt zum verrosten Kupplungsnehmerzylinder: neigt zum Platzen bei 100.000-150.000 km oder auch nicht Spritzwasserdüsen vorne: schlecht einstellbar, ab 100 km/h kaum mehr wirkungsvollFrontscheinwerfer Stellmotoren: neigen zum Ausfall, integrierter Schleifkontakt ist zu billige KonstruktionWelle des Kupplungspedals: neigt im Sommer beim Betätigen der Kupplung zum Quietschen, regelmäßig fetten oder beheben lassen

 

Fahrwerksteile neu alle 100.000-150.000

Bremsen neu alle 100.000

Zahnriemen neu alle 60.000

 

Rostvorsorge gut

Elektronikprobleme quasi keine

Fazit: Bis auf die Kupplungs-Geschichte eigentlich ganz solide, wenn man an den richtigen Stellen gelegentlich etwas Öl/Fett aufbringt.

Vor allem: Nichts, was das Auto umbringt aber eben eine ganze Serie nerviger Kleinigkeiten (die aber wie erwähnt mit etwas Pflege vermeidbar sind)

1
@Smartass67

Wow danke dafür :) wollte mir aber dennoch einen neuen zulegen da mein Alfa laut quietscht wenn ich leicht oder auch stark links einlenke konnte nur keiner bezeugen das es selten der Fall ist (nur wenn ich alleine fahre oder mal mit meiner Freundin.) Und beim betätigen der bremse ist ein sehr sehr eigenartiges Geräusch und Gefühl ein ich sag mal "autritt der Luft" und ein sehr dumpfes quietschen aber auch nur seltens und optisch macht er auch nicht mehr viel hin leider Kratzer lackplatzer kleinere dellen. Und der Mazda wäre ideal da er groß ist da meine Familie nur kleine Wagen besitzen

0

Der erste Mazda 6 ist einer der schlimmsten Roster überhaupt, der Mazda 2 wäre deutlich haltbarer oder wenn es eine Limosine sein soll ein Toyota Avensis oder Honda Accord.

Ich hatte vor mir denn Kombi zu holen da ich Platz brauche öfters mal der denn ich möchte ist aus dem Baujahr 2004 ist nicht der denn du meinst oder ?

0
@Pocket1998

? Natürlich ist das der, ich hab doch gesagt, dass der alte Mazda 6 extrem rostet

0

Was möchtest Du wissen?