Manuskript Normseite A4 oder A5?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

Manuskripte schickt man eigentlich immer im DIN A4 Format, außer der Verlag sagt etwas anderes (was ich noch nie erlebt habe). Ich habe bis jetzt zumindest noch nie mein Manuskript anders als so versendet. Und wenn es verlegt werden soll, tritt der Verlag ohnehin mit einem in Kontakt und man kann es dann persönlich bzw. per Email mitteilen.

MfG Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SeineTochter
04.08.2016, 15:19

Danke dafür, das hilft mir grad ungemein weiter. Leider findet man so schwer im Internet Hilfe dazu.

0

Nromseite meint i.A. Din A4, nicht-prportionale Schrift (z.B. Courier), 30 Zeilen / Seite mit 60 Anschlägen / Zeile.

Das Druckformat erzeugt der Setzer, nicht der Autor. Der Autor bekommt dann ggf. zur Endkorrektur noch die sog. Druckfahne.

Vielfach wird aber auch eine Datei in Word97 Format akzeptiert (teilw. auch bevorzugt), die dann vom Lektor umformatiert wird. Hier halten sich viele seriöse Verlage an die Vereinbarung mit der Gewerkschaft und errechnen die Anzahl der Normseiten aus der Summe aller Zeichen (also inkl. Leerzeichen) geteilt durch 1500.

Aber der Lektor wird dir schon sagen, was er sich wünscht. Beim vorher eingereichten Expose und der Leseprobe würde ich mich dann auf die Empfehlungen des Agenten verlassen. In der Regel wissen die, was sie tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?