Kennt jemand einen guten Verlag, der auch Amateurautoren annimmt?

6 Antworten

Ist zwar schon was was her, dass hier geposted wurde, aber falls noch jemand nach einer Möglichkeit sucht, probiert mal annecatalan.com! Ich habe da mein erstes buch veröffentlicht, als e-book und Taschenbuch und war echt voll zufrieden mit denen. Die sind preisgünstig und schnell und kümmern sich um alles. Ist ne amerikanische Firma, die sprechen aber auch Deutsch :)

den Mabuse-Verlag kannst du probieren. Da gibt es öfter Erfahrungsberichte von unbekannten Autoren. Ansonsten google doch mal bei Amazon mit "Autismus" und schick es dann an alle Verlage, die da erscheinen UND keinen Druckkostenzuschuss verlangen. Viel Glück und gute Nerven mit deinem Autisten ...

Probier doch mal http://www.Triboox.de. Recht neue Plattform, auf der User ihre Manuskripte online stellen und von anderen Usern gegenlesen und bewerten lassen können. Da tummeln sich auch Verlage, die dem einen oder anderen bestimmt auch mal was anbieten werden ;-)

Suche einen Ghostwriter. Gibt es sowas und was kostet das?

Hallo,

habe einige Buchideen. habe selbst schon Bücher herausgebracht. Mit mässigem Erfolg. Und daher suche ich irgendeine Person die aus meiner Idee eine Buch macht.

Aber wo findet man solche Ghostwriter und was kosten die?

Hat wer Erfahrungen?

...zur Frage

Kennt ihr einen Verlag der Bücher von unbekannten Autoren annimmt?

Ich schreibe nämlcih für mein Leben gerne. VAnNI

...zur Frage

Tagebuch veröffentlichen | Rechte

Hallo,

ich habe mein altes Tagebuch gefunden und bin auf die Idee gekommen es zu veröffentlichen - wurde als Kind Missbraucht und hatte in meiner Teenager Zeit einen Rückfall daher liest sich das Buch sehr spannend und es hat Gänsehaut Garantie! Nun ist es so, dass ich an einigen Tagen keinen richtigen Eintrag geschrieben habe sondern eher Zitate, die zu meinen Gefühlen gepasst haben - ohne dazu zu schreiben woher dieses Zitat stammt. Da es schon länger her ist, kann ich schwer sagen, welche Stellen alles Zitate sind und welche ich selbst geschrieben habe, daher wäre es schwer diese Stellen herrauszuschneiden. Weis jemand wie es mit den Rechten in diesem Fall aussieht? Reicht es, wenn ich dazu schreibe, dass einige Stellen nicht von mir stammen oder wird es da Probleme geben ?? Ich kann mir durch aus denken, dass man eig nur zitieren darf wenn man dem entsprechend die quelle angibt - was hier aber nicht möglich ist :( Kann mir jemand helfen?

...zur Frage

Guter Verlag für einen Roman?

Kennt ihr welche?

...zur Frage

Einen Roman schreiben mit 16?

Halluu ^^

Also, ich arbeite momentan an einem Buch ^-^ und habe auch soweit schon die Handlung aller drei Teile (inkl. Vorgeschichte die ich aber eig. nur geschrieben habe um meine Geschichte nicht nur zu kennen und zu verstehen sondern um sie so zu "leben" dass sich der leser gut in die sicht der hauptperson versetzen kann) jaaa...das klingt vlt. alles ein bischen utopisch wenn eine 16 Jährige daran denkt ein buch zu schreiben und es dann auch zu veröffentlichen *griins

Naja, ich sitze jetzt seit ca. einem halben jahr bis einem jahr...nur an der storry (die Idee dafür hatte ich schon länger und war mir die ganze zeit nur sehr unschlüssig ob es sich wirklich lohnt das ganze auf papier zu bringen...Aber wenn ichs nicht probiere werde ich es nie erfahren :D ) Auf jedenfall hat mich die Idee einfach nicht mehr in ruhe gelassen und dann hab ich anfang des jahres angefangen die Handlung zu vertiefen usw.

Jetzt wollte ich eig. langsam anfangen die Zusammenfassungen für die Kapitel zu schreiben (nach Schneeflocken methode ^^) Und da läge jetzt mein Problem :S

Wie viele Kapitel sollte denn ein Buch haben und vor allem, wie lange sollten diese sein? Ich weiß, dass die Frage schwer zu beantworten ist weil es keine genau definition oder ein "Schema-F" gibt, dass immer stimmt... Aber vielleicht hat jmd. von euch einen "richtwert"oder ein paar Tipps für :) (Ich rechne bei dem ersten Teil mit ca. 500-600 Buchseiten evtl. könnten es auch mehr werden ;) )

Achja...ist es wirklich so unrealistisch dass ich mit 16 (Fast 17!! :D ) vorhabe einen Roman zu schreiben??Die ersten Versuche zu schreiben hab ich mit 10 gestartet ^^ Meine Mam ist der Meinung dass ich gar nicht erst die 600 seiten schaffe - sie denkt max. an 100 :O - und dass ich erst recht keinen Verlag finden werde :/ sie meint die wollen Manuskripte und keine "Grundschulaufsätze" -.- Auch wenn sie meine Geschichten noch nie gelesen hat und ich weiß, dass sie das ganze dementsprechend schlecht oder gar nicht beurteilen kann...Ist das doch ziemlich demotivierend .. =(

Naja, schon mal danke für eure antworten :)

LGchen :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?