(Magnet)Spule richtig wickeln

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nimm deine Rechte Hand, der Daumen geht in Stromrichtung, die Finger zeigen in Richtung des entstehenden Magnetfeldes. Dadurch weißt du, wie dein Strom fließen muss, damit das Magnetfeld deinen Ansprüchen entsprechend gerichtet ist.

Eng wickeln verringert Streuflüsse, lassen sich aber nicht vollständig verhindern. Um Streuflüsse nach außen zu reduzieren, müsste das Gebilde durch ein magnetisch abschirmendes Material isoliert werden.

7

Wie verringere ich die Streuflüsse nach innen?

0
38
@Juko98

Wieso genau willst du Streuflüsse überhaupt verhindern? Du koppelst ja sozusagen keine zwei Spulen miteinander (vgl. Transformator). Oder willst du deine Spule magnetisch abschirmen? Nach außen geht das (siehe Post vorher), nach Innen verstehe ich den Sinn nicht mehr, denn genau da willst du doch die Wirkung des Magnetfeldes?

0

Wenn du Draht auf das Rohr Wickelst und Strom nur in eine Richtung fließt, dann enstehen am Spulen Eingang und am Spulen Ausgang die Pole,

probier am Anfang soviel wie möglich Draht übereinander zu wickeln und setz dann direkt daneben wieder neu an und wieder übereinander wickeln, dann wieder ein stück versetzten und wieder übereinander bis zum ende hin des Rohres


wie kann ich Magnetstürme verhindern

Was sind "Magnetstürme"?

Was möchtest Du wissen?