Macht es Sinn unausgeschlafen ins Fitnessstudio zu gehen?

7 Antworten

Als Diplomsportlehrer muss ich sagen, dass es nicht unbedingt von Vorteil ist, zu weinig geschlafen zu haben. Der Körper sollte ausgeruht sein, um den Anforderungen eines Trainings gewachsen zu sein. "Unausgeschlafen" ist allerdings ein dehnbarer Begriff: bei durchschnittlich 8 Stunden Schlafbedarf, wäre 1 Stunde wirklich sehr wenig, 4 Stunden dagegen schon etwas mehr und mit einer guten Portion Kaffee würde es dir vielleicht möglich sein, ein halbwegs vernünftiges Training durchzuziehen. Denke auch an die Verletzungsgefahr bei zu starker Müdigkeit.

Ich würde sagen, du schläfst dich am Besten aus und gehst dann zum Training.

Dankeschön :)

0

Ich weiß nicht in welchem Trainingsstadium du dich befindest aber für mich hat sich vor Jahren als Anfänger niemals diese Frage gestellt. Ich bin immer gegangen weil ich Lust darauf hatte und nicht nachlassen konnte. Egal wie unvernünftig das war, egal ob Erkältung, durchnächtigt, Kopfschmerzen, ... ich bin immer gegangen. Das ist nichtmal was wo man stolz drauf sein kann, sondern einfach der Unterschied zwischen "Wollen" und "kein Bock".

Nach über 4 Jahren konstantem Training, kann ich mir jetzt soweit vertrauen, dass ich vernünftiger geworden bin. Das kommt dem Erfolg auch zu Gute. Also wenn man wirklich nicht oder kaum gepennt hat und man krokie oder gar krank ist, spricht nichts dagegen einen Tag später zu gehen oder sich eine Woche zu erholen.

Aber als Anfänger wie gesagt, sollte man es nicht aushalten pausieren zu müssen und "unausgeschlafen" klingt nicht so als wär das die absolute Extremsituation. Eigentlich solltest du einen Drive haben und ein sehr ungutes Gefühl wenn du nicht gehst.

Musst du selbst einschätzen.

Danke ;)

0

Ich behaupte mal, das es weniger Sinn macht, aber danach kannst bestimmt besser schlafen.

Tus einfach aber übertreibs nicht und versuche dir nen guten schlafrythnus anzutrainieren

Wie wär´s mit Joggen an der frischen Luft? :))

Was möchtest Du wissen?