Macht eine kupferkette unfruchtbar?

6 Antworten

Während du die Kupferkette trägst kannst du nicht schwanger werden. So der Sinn von Verhütungsmitteln.

Wird die Kupferkette dann aber entfernt steht einer Schwangerschaft, zumindest aufgrund der Kupferkette, nichts im Wege.

Eine Narbe o.ä. welche einen späteren Kinderwunsch negativ beeinflussen könnte entsteht nach dem Entfernen nicht.

[...] Aus diesem Grund ist die Kupferkette sehr schnmal und flexibel, um sich allen Formen und Größen individuell anpassen zu können. Hierfür benötigt die Kupferkette jedoch eine kleine Befestigung an der oberen Muskelwand der Gebärmutter. Ein kleiner vorgefertigter Knoten, am oberen Fadenende der Kupferkette, wird hierfür, mittels einer winzigen Nadel, in den Gebärmuttermuskel geschoben. Verankert wird die Kupferkette dann vom eigenen Muskelgewebe selbst, dass sich um den Knoten herum schließt und verfestigt. Die Verankerung dauert in etwa 5 - 7 Tage. Die Verletzung, die in der Gebärmutter hierdurch entsteht, gleicht der einer Spritze beim Zahnarzt und schließt sich innerhalb weniger Minuten - eine dauerhafte Schädigung oder Vernarbung tritt nicht auf, auch nicht nach Entfernen der Kupferkette

Q: kupferkette.info/was-ist-die-kupferkette

Es entsteht keine große oder schlimme Verletzung durch das Entfernen der Kupferkette. Anschließende Untersuchungen haben gezeigt, dass sich die 1-2 mm große Verankerungsstelle innerhalb weniger Minuten schließt und keine Narbe zurücklässt.

Q: kupferkette.info/einsetzen-entfernen

Lg

HelpfulMasked

Hallo,

Selbstverständlich nicht, nach Entfernen der Kupferkette ist eine Schwangerschaft sofort wieder möglich.

Liebe Grüße

Ja, natürlich. Die Kupferkette ist ein Verhütungsmittel, und solange man sie drin hat, ist man unfruchtbar. Nach dem Entfernen kommt die eigene Fruchtbarkeit wieder.

Das Problem ist: Wenn man die Kupferkette entfernt (sie wird ja mit einem Knoten in der Muskelschicht der Gebärmutter verankert und beim Entfernen rausgerissen) entsteht eine Verletzung.

Ich denke, es ist ein Gebot der Vorsicht, eine solche Methode, die mit einer Verletzung einhergeht, nicht bei Frauen zu verwenden, die sich später noch Kinder wünschen - besonders da es ja genügend Verhütungsmethoden gibt, die ohne Verletzung auskommen.

Der Fairness halber muss man sagen: Der Hersteller behauptet, die Verletzung der Gebärmutter sei kein Problem. Mich überzeugt das nicht.

Da steht das auch drin dass die Informationen des Herstellers zweifelfhaft sind da nur unzulänglische Studien vorliegen. 

GyneFix : a UK experience. / Geyoushi, B E; Randall, S; Stones, R W.

In: European Journal of Contraception and Reproductive Health Care, Vol. 7, No. 1, 03.2002, p. 7-14.


Ich würde das Risiko nicht eingehen sei es auch gering.

0

Was möchtest Du wissen?