Macht das essen von Äpfeln dick?

9 Antworten

Äpfel sind sogar richtig gesund (ungespritzt) Sie enthalten natürlich einiges an Fruchtzucker aber davon nehmen wir nicht zu. Allerdings kann es manchen durch die Fruchtsäure auf den Magen schlagen wenn zu viel Äpfel pro Tag verzehrt werden.

Schlank mit Äpfeln
ErnährungÄpfel enthalten Apfel- und Zitronensäure, verschiedene Zuckerarten, über 30 Mineralstoffe (besonders das wasserhaushaltregulierende Kalium), jede Menge Vitamine wichtige Ballaststoffe, die für eine gesunde Verdauung sorgen. Äpfel beugen vielen Krankheiten vor, nicht umsonst sagt man “An apple a day keeps the doctor away,”. Diese Volksweisheit gibt es auch auf deutsch:"Ein Apfel pro Tag, und mit dem Doktor keine Plag... "

Äpfel sind schon allein wegen ihres niedrigen Kaloriengehaltes zum Abnehmen besonders gut geeignet. Ein mittelgroßer Apfel hat nur 50 Kalorien. Er enthält fast kein Fett, wenig Eiweiß und rund 12 Prozent Kohlenhydrate in Form von Fruchtzucker, der für eine schnelle Energiezufuhr sorgt. Außerdem versorgt er uns mit vielen lebenswichtigen Vitaminen, besonders mit Vitamin C.

Dieses Vitamin C, aber auch das in Äpfeln enthaltene Mangan und Jod erhöhen in der Nebennierenrinde und der Schilddrüse die Produktion von Schlankhormonen, die den Fettdepots zu Leibe rücken und somit das Abnehmen erleichtern.

Das Kaliun schwemmt Harnsäure sowie übermäßiges Wasser aus dem Körper, welches sich vor allem in den Fettzellen ansammelt. Äpfel sorgen für einen stabilen Blutzuckerspiegel und halten somit das so genannte "Dickmacher-Hormon" in Schranken. Außerdem sorgt der Apfel für ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl. Leute die abnehmen möchten, sollten täglich mindesten 2 dieser gesunden Früchte essen.

Die Sortenvielfalt von Äpfeln ist ausserordentlich gross: Weltweit gibt es rund 20.000 Apfelsorten, in Österreich werden um die 1000 verschiedene Sorten kultiviert. Hierzulande beschränken sich die Sorten jedoch auf etwa 20 verschiedene.

Säuerliche Sorten wie Boskoop oder Elstar sind am vitaminreichsten. Sie haben einen außergewöhnlich hohen Anteil an Mineralstoffen und Spurenelementen. Besonders gut für unsere Gesundheit ist sein hoher Pektinanteil. Dieser Faserstoff liefert keine Kalorien, füllt aber den Magen und bremst den Appetit. Außerdem senkt der Ballaststoff den Cholesterinspiegel und bindet Giftstoffe wie Blei und Quecksilber im Körper.

An fast jedem Ort unseres Körpers wirken Äpfel, vor allem mit Schale verzehrt, wahre Wunder. Sie helfen den Blutdruck zu senken und kräftigen das Immunsystem, Herz und Kreislauf. Beim Kauen kräftigt der Apfel das Zahnfleisch und reinigt die Zähne. Im Magen bindet er Fettstoffe, Cholesterin und überschüssige Gallensäure, so wird zusätzlich auch der Darm gereinigt. Am besten entfaltet sich die Wirkung , wenn Sie einen Apfel auf nüchternen Magen essen und gründlich kauen.

Schließlich enthalten Äpfel noch den Wirkstoff Quercetin. Dies ist einer der wirksamsten Pflanzensubstanzen gegen die Bildung bösartiger Tumore. Dieser Stoff stärkt außerdem noch die Widerstandskraft gegen Viren, Bakterien, sowie Pilzerkrankungen. Also lassen Sie sich die leckeren Schlankmacher schmecken, so oft es geht.

Quelle:

http://www.abnehmtreff.de/article136.html

Toll, jetzt weiß ich aber wirklich, warum ich Äpfel so liebe! DH!

0

Es kommt ein wenig auf die Menge und die Sorte an. Nimmt man Äpfel mit einem hohen Zuckergehalt und ißt davon sehr viel, kann sogar das dick machen.

Also, wenn dein Grundumsatz pro Tag bei 1800 Kalorien liegen würde, und du so viel Äpfel ist, daß du damit z. B. 2000 Kalorien zu dir nimmst, kannst du auch zunehmen. Du siehst es ist eigentlich nicht möglich. Es gibt aber Menschen, die essen einen Apfel und danach wird vermehrt Insulin ausgeschüttet, so daß sie Unterzuckern und dann nach Schokolade oder sonstigen süßen Sachen greifen, dann könnte man davon sprechen, daß Äpfel indirekt dick machen.

Äpfel sind gesund und Kalorienarm. (Nährwertangaben bezogen auf: 100 g kcal 55 Eiweiß: 0.28 g Kohlenhydrate: 11 g Fett: 0.58 g)

Obwohl sie Kalorien- und Fettarm sind - würde man extrem viele Äpfel pro Tag essen, macht das natürlich auch dick. Wie jedes Nahrungsmittel. ;o)

Was möchtest Du wissen?