Lügen weil man Angst hat jemanden zu verlieren?

8 Antworten

Dein Beispiel mit dem Typen und der allgemeine Denkansatz hinter "Ich lüge um jemanden nicht zu verlieren" sind - meiner Meinung nach - verschieden.

Der Typ ist sich evtl noch unsicher ob er dich überhaupt genug will/ genug mag, möchte dieses erst mal für sich herausfinden statt sich Hals über Kopf einfach so draufzustürzen.

Es kann aber auch sein das Es tatsächlich irgendetwas oder irgendjemanden gibt in seinem Leben - und er will es erst mal klären um gedanklich etc frei zu sein bevor er sich ganz auf jemand anderes (in dem Fall du) einlassen kann.

Oder, es ist eine Ausrede. Er will dich nicht verletzen in dem er dir sagt "Sorry, ich mag irgendwie doch nicht so wirklich mit dir...". Das wäre dann aber der typische vorgeschobene Grund. In Wirklichkeit ist er vielleicht auch nur zu feige um eine endgültige Aussage zu machen, oder aber er denkt einfach nur das er deine Gefühle dadurch schützt.

Vielleicht meint er es aber auch garnicht so extrem wie es bei dir ankommt. 

Oh und es gibt noch eine Möglichkeit: Er will sich interessanter machen dadurch. Sozusagen ein "Ich tu so als wär die Nachfrage höher, das steigert meinen Wert". Das das Schwachfug ist merkt der Betroffene eher indirekt (oder schieb diesen Gedanken weg) . aber dem aufmerksamen Aussenstehendem fällt die Sinnlosigkeit hinter solch einem Verhalten eben auf.

Viele Ansätze, es kann eines davon sein. Oder es ist noch ein anderer eigentlicher Grund. Nichts genaues weiß man nicht. Eigentlich kann dir das nur die betroffene Person selbst sagen/ erklären.

Nun zu dem allgemeinen Punkt "Ich mag die Person, will sie niht verletzten/verlieren, lüge deshalb":

Was sagt man zur Partnerin/ zum Partner wenn man freudestrahlend gefragt wird "Guck mal Schatz, hab ich neu gekauft. Naaa wie gefällt es dir?" Ein ehrliches "Oh nein, das war ein absoluter Fehlgriff, woher hast du nur diesen besch.... Geschmack" wäre da wohl falsch. Man sieht doch das der Partner sich freut, da möchte man die Freude nicht trüben.

Oder der Partner fragt "Schatz, findest du mich dick?" (haha, klassisches Beispiel). Selbst wenn man denjenigen moppelich findet, so ists in den meisten Fällen besser wenn man die Antwort so formuliert das sie nicht knallt. Denn, auch wenn man solche Fragen stellt - eigentlich mag man dann nur etwas positives hören. Nicht jeder kann dann mit der aktuellen ehrlichen Meinung des Gegenübers auf Anhieb klar kommen.

Blöd nur, die Kommunikation zwischen Mann und Frau ist manchmal etwas gestört. So als bestünde ein Übertragungsfehler mit ab und an Abreißen der Verbindung (als wäre man im Funkloch). Männer (nicht alle) denken und sprechen im Normalfall direkter, in einer Ebene. Frauen (nicht alle) dagegen denken/ sprechen/ meinen  etwas manchmal dann aber eher in verschiedenen Ebenen. Das führt schnell zu Missverständnissen.

Zu deinem persönlichen Fall:

Du könntest ihn nochmal klar darauf ansprechen (entweder persönlich von Angesicht zu Angesicht oder via Privatnachricht/ Privatchat). Du könntest ihm sagen das dir das Gefühl nicht behagt so in der Luft zu hängen. Das du lieber jezt schon die Situation geklärt hättest. Also ein klares ja oder nein möchtest - um dich nicht zu fühlen wie auf der Ersatzbank.

Ich bedanke miCh erstmal für die Antwort, die ich mit voller Interesse und Aufmerksamkeit lesen durfte... Ist iwie total interessant und passt zu ihm... einiges kann ich weg streichen DENKE ICH. ich hab ihm nämlich schon 3 oder 4 mal direkt drauf angesprochen.. er soll einfach nur ehrlich sein. und jedesmal hat er mich vollgetextet dass er mich wirklixh mag und ich sowas nichts anderes denken soll... hab ihm auch 2 oder 3 mal gesagt dass ich den Kontakt nicht mehr will weil ich drauf nich kla komme. er schwankt ständig wie ein sternzeichen Waage... und jedesmal ist er der jenige gewesen der mich drauf angesprochen hat (auch persönlich wenn wa uns gesehn haben) und mit umarmungen und offenes reden retten wollte... er weiss selbst nicht genau was er will zu dem einen Grund was du erwähnt hast... vllt ist es ganz easy diese Erklärung, nur warum erfindet er dafür sowss... aber da wiederum finde ich auch die antwort in deinem text... ich glaube er hat nicht so viel Selbstvertrauen. ich hab oft schon drüber nachgedacht ob er angst hat dass ich ihn nicht will wenn ich ihn näher Kenlerne. laut gemeinsame bekannten haben ihn viele abgestoßen weil er sehr faul sein kann und sein geld nicht gerne abgibt (für manchen geizig ist)... vllt hat er nur angst davor. hab ihn gestern drauf angesprochen was gegen eine Beziehung spricht? wo vor er angst hat... er meinte ,,dir" er hat mir aber nicht erklärt was er damit meint... bin einfach voll durcheinander .. man weiss iwann nicht mehr was man glauben kann und soll... allerdings sind es seine TATEN die mir Geduld geben... mal abwarten?

0

Hallo,

mal ehrlich, warum sollte er lügen ? Es gibt so viele Menschen die sich einen "Ersatz" warm halten.

Aber zu deiner eigendlichen Frage: Manche Menschen machen innerhalb einer Beziehung Fehler den sie einen Tag später bereuen. Wie z.B zur Faschingszeit Seitensprung aus einer Alkohollaune heraus. Wenn das böse Erwachen, sie sich den fehler eingestehen und Panik haben den Partner zu verlieren, wird gelogen..........ist verständlich .

logisch :/... Danke dir

0

Oft kann die Wahrheit verletzend sein, deswegen greift man (meistens bei Freunden, Familie,..) auf sogenannte "White Lies" zurück, also "Höflichkeitslügen". Soviel zu deiner ersten Frage. In deinem Fall würde es aber um Höflichkeitslügen gehen, niemand erfindet eine andere Frau aus Höflichkeit. Bei dir wäre es grob unverschämt, wenn er das tun würde. Ich weiß nicht was es noch gibt wieso deine Familie das für eine Lüge hält, ich für meinen Teil halte das (mit den wenigen Infos die ich kenne) für denkbar. Schließlich kann es mehrere Frauen für Männer geben und umgekehrt. Irgendwann kommt man nun mal an einen Punkt an dem man sich entscheiden muss. Und so wie ich (ebenfalls männlich) das interpretiere, sieht es für dich nicht schlecht aus, sonst würde er es ja nicht retten wollen. :-)

*Sorry ich habe das nicht vergessen. Bei dir sind es keine Höflichkeitslügen.

0

Danke dir für die antwort. mittlerweile hat er gestanden dass es nicht wahr ist... weiss den Grund immernoch nicht genau aber ist ja schon mal gut zu wissen...

0

Der einzig denkbare Grund wäre, dass er einfach nicht wusste wie genau er zu dir steht.

0

Warum lügen Menschen in bestimmten situationen?

Warum finden es die Menschen nötig zu lügen , um die anderen überzeugen zu können?

Was ist so schlimm an der Wahrheit?

Ich persönlich halte es nicht für nötig zu lügen, um jemanden zu beeindurcken oder zu überzeugen, aber irgendwie kommt man sich alleine vor, wenn man als einziger ehrlich ist, während andere Leute mit allen Mitteln spielen.

Denke ich falsch?

Ist das Lügen heutzutage zum alltag geworden?

 

 

...zur Frage

Rational- Denker

Hallo ihr lieben,

Ich hab jemanden kennengelernt, den ich echt sehr mag. Fakt ist, dass er mir von Anfang an gesagt hat, dass es besser ist , rational zu denken mit der Begründung, dass man so nicht verletzt werden kann und das Leben einfacher zu handhaben ist.

Nun ging es weiter mit uns und ich habe ungewollt Gefühle aufgebaut... Die Abmachung, keine Gefühle aufzubauen ist also gescheitert.

Weil ich eine sehr ehrliche Person bin habe ich ihm erzählt, was ich fühle, wenn ich zu ihm fahre. Als Antwort war nur : Wir kriegen das schon hin.Wir müssen uns nochmal sehen, und so darüber sprechen, weil ich glaube, dass du mich nicht verstanden hat!

Als ich bei ihm war, hatte er eigentlich alles nur wiederholt, was er mir am Anfang gesagt hat! Irgendwie komme ich mit verarscht vor ( auf gut Deutsch gesagt).

Als ich nach Hause gefahren bin, hab ich fest beschlossen, mit dem ganzen aufzuhören, damit ich nicht noch mehr verletzt werde! Als ich ihm also Klartext geschrieben habe sagte er : Hör mal zu hübsche, du redest völliger Schwachsinn! Ich will dich nicht verlieren, und mich auch nicht von dir distanzieren... Du brauchst mich, das weiß ich !

Also hab ich mich wieder drauf eingelassen... Das geht jetzt schon länger so. Als meine Frage mit einer Übernachtung bei ihm kam, hat er geäußert, dass es wohl keine gute Idee sein und sich aber Gedanken drum macht.

1 Tag vor der Verabredung, hatte ich ihn nochmal angeschrieben, weil von ihm kommt ja nichts... er hat gesagt, dass er Zeit für sich braucht und das dies nichts mit mir zu tun hat!

Seitdem meldet er sich nicht mehr... Ich kann ihn verstehen und hab auch geschrieben, dass er sich so viel Zeit nehmen soll wie er benötigt!

Ich erkenne mich selbst nicht wieder. Ich war nie eine Frau, die eifersüchtig war, die den ganzen Tag an jemanden denkt aber jetzt ist alles anderes! Warum macht er das mit mir?

Ich bin keine Person, die rational denken kann und ich möchte es auch ungern! Aber ich verstehe ihn einfach überhaupt nicht ! Er hat irgendwie 2 Facetten! Einerseits sagt er WIR und anderes seit sagt er : Denk dran, Rational denken ! Ich hab Angst davor, dass er andere Frauen haben könnte noch nebenbei, er ist ja Single... Wenn man rational denken kann wir das für ihn kein Problem sein! Ich will ihn aber nicht verlieren, er bedeutet mir viel nur weiß ich nicht was ich anstellen soll um sein Herz zu gewinnen ? Er hat gesagt, dass er früher auch emotional gedacht hat, aber es ihn zum labilen und unselbstbewussten Menschen gemacht hat und er es nicht will !

Kann mir jemand helfen ? lg Mirabellia

...zur Frage

Krankhaftes Lügen in der Bibel?

Ich befasse mich zur Zeit ein wenig mit Pseudologia phantastica, da ich schon 2 Personen in meinem Familienkreis habe, welche "krankhaft" ständig am Lügen sind, ob es ihnen in dem Moment hilft oder nicht. Sie lügen auch nicht unbedingt, weil sie in einer Klemme stecken oder etwas verheimlichen müssen. Aber selbstverständlich lügen diese Personen auch, etwas ziemlich schlimmes erlebt zu haben.

Von einigen (religiösen) Menschen habe ich dann gehört, dass sie Angst davor haben, dass ihnen Gott nicht verzeihen würde. Klar ist Lügen eine Sünde, aber notorische Lügner lügen ja nicht weil sie es "wollen" .

Natürlich kann ich jetzt nicht fragen, ob Gott einem das verzeiht. Aber steht etwas ähnliches nicht darüber in der Bibel? So was wie , Sünden, welche nicht beabsichtig waren?

Ich kann mir nämlich kaum vorstellen, dass man Personen mit solch einer Persönlichkeitsstörung nicht verzeihen kann.

...zur Frage

Wie geht man mit einer Person um, die in ihrer eigenen Traumwelt lebt, sich selbst belogen hat und ihre eigenen Lügen mittlerweile auch selbst glaubt?

Hallo liebe Community :)

Ich kenne eine Person mit den oben beschriebenen Problemen. Leider weiß ich nicht, wie ich am besten damit umgehen soll. Denn es ist ein netter Mensch und ich will diesem Menschen auf keinen Fall zu nahe treten oder ihn verletzen.

Die Person erzählt Dinge aus ihrem Leben, die nicht stimmen und glaubt es inzwischen sogar selbst. Als ich das herausfand, wusste ich erstmal gar nicht, was ich davon halten soll. Jetzt denke ich aber, dass diese Person früher mal psychische Probleme hatte und diese Lüge vielleicht eine Art Ausweg für sie war. Ich habe Angst, etwas falsch zu machen und Angst davor, die Person mit der Wahrheit zu konfrontieren. Denn die Person ist glücklich und das will ich ihr nicht nehmen. Andererseits habe ich aber ein großes Problem damit, mir immer wieder solche Lügen anhören zu müssen.

Die Person ist ansonsten aber ganz "normal", lebt also auch nicht völlig in ihrer eigenen Welt.

Wie würdet ihr mit so einer Person umgehen?

Danke, dass ihr euch die Zeit genommen habt :)

...zur Frage

Würdet ihr lieber ehrlich sein und mit den Lügen herausrücken oder jemanden verlieren?

Angenommen, es gibt eine Person, die euch sehr, sehr wichtig ist, der ihr aber jahrelang etwas Großes verschwiegen habt und befürchtet, dass sie für immer sauer auf euch sein wird, wenn ihr jetzt mit der Sprache herausrückt. Doch das schlechte Gewissen lastet auf euch und ihr haltet den Lügendruck nicht mehr aus. Würdet ihr lieber ehrlich sein und die Person verlieren oder weiterhin lügen und sie behalten? LG

...zur Frage

lügen aus velustangst! :(

Morgen :) Mein Freund und ich haben uns jetzt voneinander distanziert und können beide nicht mehr so weitermachen. Der Grund sind seine permanenten lügen! Die lügen zogen sich durch unsere gesamte Beziehung und es wurden immer von Zeit zu Zeit neue lügen aufgedeckt (nicht durch ihn, durch Zufall). Diese lügen sind echt banal, es gäbe garkeinen Grund dafür, es ging um kinderkram wie Rechnungen, alte Beziehungen, seine Ansichten/Meinung. Er sagte mir, er hätte so verdammt viel Angst, mich zu verlieren, hätte deshalb gelogen. Zudem meinte er, dass er dann, wenn die Beziehung wiedermal auf der kippe steht, immer einen lösenden "Plan" hat, um mit diesen angstgetriebenen lügen aufzuhören. Das würde dann aber nur ein paar Wochen anhalten, wenn es um seine Verlust angst geht, fällt er wieder zurück in das alte Muster. Er weinte oft und sagte, er will mich nicht unglücklich machen. Wir haben geredet aber keiner wusste eine Lösung auf dieses Problem. So geht es ja nun echt nicht weiter :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?