Louis Vuitton Geldbörse gekauft! Echt oder Fälschung?

2 Antworten

...Im Falle einer Fälschung könnte ich die Geldbörse zurück geben...

Dann sucht sich der Verkäufer den nächsten Dummen oder wie? Der Verkauf gefälschter Markenware wird in Deutschland strafrechtlich geahndet. Als Verkäufer sollte man daher nur Ware zum Verkauf anbieten, deren Herkunft man zweifelsfrei nachweisen kann.

Eine Fälschung kann man doch ganz einfach am Material erkennen. Monogram Canvas ist Vinyl beschichtetes Segeltuch. Schau Dir doch ganz einfach die Materialstruktur von Originalware an, dann kann man Dir auch kein Fake andrehen.

Woher ich das weiß:Beruf – Gutachtertätigkeit (Zollbeschlagnahmen)

Was hast Du denn bezahlt? Ist sie neu oder gebraucht?

Keine Antwort? Dann muss es unwichtig sein.

0

Also ich wohne nicht in Deutschland, sondern in der Schweiz da ist das alles etwas anders. Ich sehe es doch als sehr wichtig an zu erfahren ob sie echt ist oder nicht. Ich habe bezahlt 120.00.- Schweizer Franken, und sie ist gebraucht.

Das mit dem Vinyl beschichteten Segeltuch weiss ich, aber wie sich das genau anfühlt weiss ich leider nicht.

0
@gardener02

in der Schweiz da ist das alles etwas anders

In der Schweiz ist der Verkauf von Markenfälschungen auch nicht gestattet. Das Bundesgesetz über den Schutz von Marken (MSchG) ist sogar noch etwas schärfer gefasst, als das in Deutschland geltende Markenschutzgesetz.

In Basel, Crans-Montana, Genf, Gstaad, Lausanne, Lugano, St.Moritz und Zürich gibt es Louis Vuitton Flagshipstores. Da kannst Du Dir Originalware anschauen und anfassen.

Oder Du schaust Dich mal bei einem seriösen Secondhandhändler um.

http://www.luxury-for-you.ch/

0

Was möchtest Du wissen?