Lohnt sich noch der Kauf der Nikon D7100?

4 Antworten

Fuer Nikon und den Haendler sicherlich ;-)

Die Nikon und die Sony haben einen vergleichbaren, wenn nicht sogar gleichen Sensor. Von daher wird die (erreichbare) Bildqualitaet sich kaum unterscheiden.

Und du willst wegen der teuren Sony Objektive und des etwas mickrigen Displays zu einer Nikon mit Billigobjektiv (uebrigens 18-105mm) wechseln?

Die meisten Objektive fuer (nicht allzu engagierte) Hobbyfotografen kommen von Sigma und Tamron und sind daher fuer Sony und Nikon gleich teuer. 

Bleiben als Unterschiede noch die Sucher, dass das Nikon Display nicht klappbar ist und die Nikon lauter ausloest.

Ob sich das fuer dich lohnt, musst du selbst beantworten. 

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Fotografiere seit fast 40 Jahren, auch nebenberuflich

Wenn du die Kamera als Hobbyfotograf verwenden möchtest, dann sollte es schon passen. Da muss ich dem Vorpostern zustimmen, es hängt davon ab, wofür du die Kamera genau brauchst. Objektive dafür gibt es eben genug und meiner Meinung nach zahlt es sich immer aus in Objektive zu investieren. Auch mit einer älteren, aber guten Kamera + guten Objektiven kann man als Hobbyfotograf schon ganz viel lernen und sehr gute Ergebnisse kriegen.

Der Kauf einer D7100 lohnt sich immer noch. Die D7200 und die D500 sind natürlich besser, aber das Preis-/Leistungsverhälnis der D7100 ist top. Allerdings würde ich die Kamera nicht mit dem 18-105mm kaufen. Der Nachfolger, das 18-140 ist ein bisschen besser, aber immer noch "dunkel". Eine D7100 2. Hand mit wenigen Auslösungen kostet ca. 400-450€ und mit dem Rest kannst du etwas wie das Sigma 17-70mm f/2.8-4 Contemporary kaufen, das optisch besser als das 18-105mm ist und mehr Lichtstärke bietet. In Zukunft kannst du das System mit einem 70-XXX aufbauen und ein gutes und relativ kompaktes System haben. 

Eine gute Kamera ist noch über viele Jahre nicht 'überholt'.

Die 7100 war in meinen Augen stets eine echt gute Kamera und es gibt für sie unmengen an verschiedener Gläser und HIER ist es eigentlich viel viel wichtiger als die Kamera als solches.

Die Kamera ist stets nur so gut wie das Glas was man Einsetzt.

Ich kann eine D3x haben und eine Ramschlinse draufschrauben, dann werden die Bilder auch entsprechend schlecht, da kann die beste Kamera kaum etwas machen.

Ich kann aber auch eine D3100 haben, ein Luxusglas draufschrauben und lasse die D3x alt aussehen.

Die Mischung macht es und zu der Zeit als die 7100 gerade rauskam war sie klasse... das wird sie auch heute noch sein.

ABER, jetzt eher die Preisfrage: Was ist dein Ziel? Was willst du mit der Kamera machen? Private Aufnahmen oder Geld verdienen, vielleicht gar Hauswandgroße ausdrucke anfertigen?

Wenn es für eher privaten Bereich geht und hin und wieder einen großen Ausdruck, dann bist du mit der 7100 in meinen Augen sehr gut bedient!

Vielen Dank für deine schnelle und ausführliche Antwort. :)

Die Kamera nutze ich ausschließlich privat.  Hauptsächlich für Landschaftsaufnahmen und auch Portraits. Ausdrucken würde ich die Bilder vereinzelt und wenn dann nur bis Max. A3. 

Hast du Erfahrungen mit dem beigelegten AF-S DX NIKKOR 18-105 MM VR? :)

0
@Boerni2001

Nein, ich habe mit dem Objektiv keine erfahrungen und könnte höchstens darauf verweisen mir mal einzelne Reviews zu diesem anzusehen. Englisch z.B. http://www.photographyblog.com/reviews/nikon_afs_dx_nikkor_18_105mm_f_35_56_g_ed_vr_review/ ...

Wird bestimmt auch deutsche geben, habe ich nur auf Anhieb keine gefunden.

Und nur um es noch kurz anzuschneiden: Canon / Nikon / Sony / Olympus / Andere haben alle ihre ganz persönlichen 'Jünger' welche die jeweils eigene Marke als einzig wahre darstellen. Solange man unentschlossen ist, sollte man einfach versuchen so viel zu lesen wie möglich um zu versuchen eine eigene Meinung zu bilden ;)

0

Was möchtest Du wissen?