Lohnt es sich noch Busfahrer zu werden?

4 Antworten

Ich bin Busfahrer und kann sagen: Es lohnt sich NICHT. Du begehst sozialen Selbstmord. Wenn alle anderen schlafen oder feiern, dann musst Du noch oder schon arbeiten. SA, SO Feiertage? Kannst Du schon mal abschminken. Abends noch ein Bierchen? Is' nich' wegen Restalkohol. In so'nem Winter Frühdienst ist echt prima: Da fährst Du nämlich schon vor dem Winterdienst zur Arbeit. Frühdienst ist auch nett an Neujahr - schlaf mal schön, wenn um 12 geknallt wird... Dann stehst Du immer mit einem Bein im Knast. Ein schlecht geparktes Auto rasiert? Deine Schuld. Fahrgast drückt zu spät? Deine Schuld, wenn Du nicht anhältst; Deine Schuld wenn Du'ne Vollbremsung machst, und der Depp sich nicht festhält und auf Mett macht; und natürlich Deine Schuld, wenn der PKW hinter Dir drauf fährt. Hilfe vom Chef? Neee. Aber dafür wirst Du von den Fahrgästen ( die heißen nur so, haben aber mit "Gästen" nix zu tun, Schweine sind wesentlich zivilisierter ! ) noch blöd angemacht. Preiserhöhung-Deine Schuld. Zu spät-Deine Schuld. Zu früh-Deine Schuld. Bus ist voll-Deine Schuld. Bus zu kalt-Deine Schuld. Bus zu warm-Deine Schuld. Im Herbst/Winter macht das Pack die Fenster auf, weil es angeblich riecht. Aber wenn Du im Sommer bei 35° die Fenster aufmachst damit Du nicht erstickst, macht das Pack sie zu, weil es zieht. Und im Winter zieht es nicht??? Und weil das Pack selbst noch nicht nervig genug ist, hat es kleine Helfer dabei - auch bekannt als "Handy", "iPod", "Kaugummi", "Edding", "Taschenmesser" usw. Aber wehe Du sagst was !!! Dann beschweren Sie sich und Du kriegst eins reingewürgt von Cheffe. Denn schließlich bist DU SCHULD ! IMMER. Halts Maul und fahr' ! Und wenn Du Glück hast und nicht bei irgend einem kleinen Krauter für 1850,-EUR brutto ohne Zulagen knechtest, sondern bei einer "vernünftigen" Firma, dann bekommst Du je nach Region zwischen 1400 und 2500 netto. Das ganze bei ständig steigender Arbeitsbelastung: Mehr Verkehr, mehr Pack, längere Arbeitszeiten, weniger Fahrzeit, weniger Pause und wehe Du machst mal kurz die Augen zu in der Pause - da wird SOFORT an die Scheibe gekloppt. Meistens gibts die Pause aber nur auf dem Papier: Du hast geteilten Dienst und wirst nach der ersten Hälfte am Punkt X abgelöst. Eine Stunde Pause. Dumm nur, dass Du am Punkt Y - natürlich am anderen Ende der Stadt - ablösen musst. Auto steht auf dem Betriebshof, und mit der Straßenbahn brauchst du 55 Minuten zum Punkt Y. Wenn Du Glück hast, kannst Du sogar noch auf den Pott... - wie nett. Hast Du eine Freundin oder gar Familie? Bald nicht mehr! Frauchen macht die Schicht nämlich nicht mit. Und Deine Kinder siehst Du nur noch wenn Du frei hast. Aber keine Angst, da sollst Du nämlich auch noch knechten, schließlich sind keine Leute da. Irgendwann wirst Du krank ( auch Deine Schuld! ), dann ist Cheffe sauer weil Du ihn hängen lässt. Und wenn Du zu oft krank bist, wird Dir Dein Einkommen gekürzt. Schließlich fliegst Du raus. Dann hast Du wieder Ruhe. Fazit: Natürlich lohnt es sich, wenn Du Busfahrer wirst - für Deinen Arbeitgeber !!!


RollStuhlFahrer  29.06.2010, 16:01

Super Beitrag, über das deine Schuld musste ich immer "schmunzeln"

Super Beitrag von dir, selten habe ich einen so langen Beitrag gerne gelesen

0
RollStuhlFahrer  29.06.2010, 16:01

Super Beitrag, über das deine Schuld musste ich immer "schmunzeln"

Super Beitrag von dir, selten habe ich einen so langen Beitrag gerne gelesen

0

ich bin selber im Herbst 2008 angefangen dass einzige was ich scheiße finde ist manchmal um 4 Uhr morgens schon bei der Arbeit sein. Aber naja bei uns in der Firma:Weser-Ems Bus ist es noch immer toll. Wir sind das größte Busunternehemns Deutschland und alles geht friedlich zu. Also an meiner Firma hab ich nix zu meckern. Selten hab ich mal Stress. dass ich Sa, So Feiertage etc. fahren muss damit hab ich keine probleme mehr. Wenn du willst kannst du mal auf unsere Homepage www.weser-ems-bus.de schauen.

ich denke die werden noch eine lange zeit benötigt.

In welcher Hinsicht?


schwukele 
Fragesteller
 11.01.2010, 16:55

Na alles. Ausbildung, Arbeitszeiten, Lohn, Sicherer Arbeitsplatz...

0
tronic2000  05.04.2010, 09:41
@schwukele

Schicht, Stress im Verkehr, Stress mit Fahrgästen, Stress mit dem Chef (weil die Fahrgäste sich wegen jedem SCH... beschweren ), kein richtiges Wochenende, keine Feiertage, kein angemessenes Einkommen. DAS ist die Wirklichkeit !

0