Linux Mint auf PC ohne Betriebssystem installieren

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo DarkBene,

wenn Du mit GNU/Linux noch nicht so viel Erfahrung hast würde ich dazu raten zuerst Windows zu installieren und als zweites dann erst LinuxMint.

Hintergrund ist der, das zwar die Linux Installationsprogramme ein vorhandenes Windows erkennen und in den Bootloader einbinden, aber umgekehrt ist es nicht so. Die Entwickler in Redmond haben große Scheuklappen und weigern sich Linux zu erkennen.

Die Folge wäre, das Windows bei einer nachträglichen Installation den Linux-Bootloader (GRUB) durch den eigenen überschreibt und somit Linux-Mint nicht mehr booten kann.

Für einen Anfänger ist es nicht so einfach dieses Malheur wieder zu beseitigen. Hast Du es dennoch vor, so empfehle ich Dir schon jetzt die SuperGrubDisk zu downloaden, mit Hilfe dieser CD kann man den GRUB wieder herstellen.

Die Installation selber ist genauso einfach wie eine Windows Installation auch, es gibt eine Slideshow und ein paar Abfragen, wenn alles gut läuft dauert es keine 30 Minuten bis das System einsatzbereit ist.

lieben Gruß aus Zuhaus und Prosit Neujahr

Hallo,

erstmal Danke für die Antwort. :) Du meinst also , dass ich zuerst Windows installieren soll , denn , falls ich zuerst Linux installiere, kann ich Windows nicht installieren , ohne Linux zu deinstallieren. Könnte ich denn nicht einfach eine datenrettung bei Linux durchführen , dann Windows installieren (und folglich linux deinstallieren) und dann wieder Linux installieren und die geretteten Daten auf das Linux , welches dann neben Windows läuft , auf den PC übertragen? Oder geht das nicht?

0
@DarkBene

Hallo DarkBene,

falls ich zuerst Linux installiere, kann ich Windows nicht installieren , ohne Linux zu deinstallieren

Natürlich kann man es auch so machen, es geht halt nur auf Kosten des Bootloaders von Linux (GRUB), denn der Windows-Bootloader kann keine anderen Betriebssysteme starten. Linux ist dadurch nicht gelöscht sondern nur nicht mehr bootfähig.

Mit Hilfe der http://www.supergrubdisk.org kann man diesen aber wieder herstellen.

Oder von Hand sichern:

dd if=/dev/sda of=~/sda.mbr bs=512 count=1

Und wieder herstellen geht, indem man sich Linux-Live-CD startet und damit dann das Backup vom MBR wieder zurück schreibt:

dd if=sda.mbr of=/dev/sda bs=512 count=1

Das geht natürlich so nur wenn der GRUB auch in den MBR und nicht auf der Root-Partition installiert wurde!

lieben Gruß aus Zuhaus und Prosit Neujahr

0

Die Frage ist zwar von 2011, wird aber von Google immer noch weit oben gelistet, deshalb eine aktuelle Antwort dazu: 

Wie du Linux (Ubuntu, Mint usw.) installierst - und zwar egal ob du Windows installiert hast oder nicht - siehst du in diesem YouTube Video: https://youtu.be/Woh64z2YYf4 

Und ja, dein Blu-ray Laufwerk kannst du auch unter Linux benutzen. 

Hallo,

miile2 hat ja bereits alles Wesentliche geschrieben. Dem habe ich nichts hinzuzufügen.

Nur eine Kleinigkeit. Lasse die Platte von MS partitionieren. Linux hat mit MS keine Probleme. Doch könnte es sein, daß von Linux modifizierte Dateien problematisch werden könnten – aus Sicht von Windows.

Zwei Partitionen sind praktikabeler, als beide Systeme auf einer Partition. Naja – probieren geht über studieren. Lasse dich mal bei Linux überraschen, was da alles möglich ist!

Herzliche Grüße

Was möchtest Du wissen?