Lineare Funktionen -> m*x+t?

4 Antworten

Die Geradengleichung ist ja, wie du schon geschrieben hast, y=m*x+t. Dabei stehen die Bezeichnungen für

y -> y-Wert

x -> x-Wert

m -> Steigung

t -> y-Achsenabschnitt

Wenn du drei der vier Werte gegeben hast, kannst du den vierten berechnen, indem du die gegebenen Werte einsetzt und die Geradengleichung so umstellst, dass der gesuchte Wert allein steht.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Masterabschluss Theoretische Physik

Und was ist, wenn zwei Werte gegeben sind? Also von den vier

0
@Science198

Dann sind nicht genug Informationen da, um die anderen beiden herauszufinden.

Aber häufig möchte man nur die Geradengleichung aufstellen, dort bleiben x und y frei. Im einfachsten Fall sind Steigung und y-Achsenabschnitt direkt gegeben, sagen wir m=2 und t=3, dann wäre die Geradengleichung also y=2x+3. Du siehst, x und y sind hier nicht eingesetzt worden, das ist bei Funktionsgleichungen aber immer der Fall.

0

Die Steigung steht schon da. Das ist m.

Für den y-Wert einfach ein die Gleichung einsetzen.

x = (y-t)/m

Aber wie berechne ich z.b t oder y,m,x also falls einer der Werte nicht gegeben ist in der Aufgabe

0

y = mx+t

x = (y-t)/m

t = y - mx

m = (y-t)/x

2
y = mx + t          Damit rechnest du die y-Koordinate aus

          Umstellen für die anderen Berechnungen
mx + t = y        | -mx 
     t = y - mx          ergibt den Schnittpunkt mit der y-Achse

mx + t = y          | -t
mx     = y - t      | x
m      = (y - t)/x       ergibt die Steigung

mx * t = y          | -t
mx     = y - t      | /m
 x     = (y - t)/m       ergibt den x-Wert

Beispiel:
Gegeben: Punkt (? | 4) für  y = 2x - 3. Suche x-Wert!

x = (y - t) / m
x = (4 + 3) / 2              -(-) =  +      denn t = -3
x = 7/2
x = 3,5

Antwort: Der x-Wert ist 3,5
Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Unterricht - ohne Schulbetrieb

Was möchtest Du wissen?