Life Plus

17 Antworten

Nachdem ich gerade durch den "Hype" der Stoffwechselkur mit Life Plus Produkten in Berührung kam, möchte ich hier mal ein paar Zeilen dazu schreiben.

Vorab ist zu sagen, dass ich ein aufgeschlossener Mensch bin, der das "Neue" in Theorie und Praxis kennen lernen will, um sich darüber eine Meinung zu bilden.

Ich kam also unlängst mit Life Plus Partnern in Kontakt, welche es vorzüglich verstanden, ihre Produkte als hoch wirksam und überhaupt die besten Produkte auf dem Markt anzupreisen. Ich hatte wirklich den Eindruck ein neues Wundermittel gefunden zu haben, so facettenreich wurden die Vorzüge dieser Produkte beschrieben. Viele Fakten zur derzeitigen Ernährungssituation, ökologische und wirtschaftliche Aspekte und natürlich vor allem viele, viele Erfahrungsberichte von mehr als zufriedenen Konsumenten und Geschäftspartnern wurden detailliert beschrieben. Die Berichte waren motivierend, ja fast schon euphorisierend. Ich brannte darauf, die Produkte kennen zu lernen und selber ein Teil dieser genialen Sache zu werden. Skepsis war dennoch vorhanden, da ich auf meinem Selbstfindungstrip in den letzten 20 Jahren so viele Dinge probiert habe, die kaum, nicht nachhaltig oder gar nicht funktioniert haben, dass ich grundsätzlich vorsichtig geworden bin. Ich fragte also zunächst ein paar Freunde, bei denen ich mir sicher war, dass ihr Gehirn ziemlich gut funktionierte, was sie von diesen Produkten hielten. Weiterhin las ich sämtliche Artikel, die im Internet darüber zu finden waren. Das Ergebnis davon war, dass ich nun zwei völlig konträre Sichtweisen hatte. Die einen sagten, ja, unbedingt, die anderen sagten, nein, auf keinen Fall! 50/50. Dazwischen gab es nichts. Das ist also mal die Theorie, dachte ich mir und entschied mich für den praktischen Teil und die Einnahme der Produkte. Ca. € 126,00 pro Monat für die zwei Basisprodukte Daily Plus und Proanthenols sind nun nicht unbedingt ein Pappenstiel. Aber auch hier gibt es wieder viele gute Argumente, warum jeder dieses Geld hat und natürlich in Life Plus Produkte investieren soll. Die Gesundheit sollte es wert sein… Ich habe ganz bewusst versucht, eine neutrale Einstellung den Produkten gegenüber zu bewahren, um einen Placebo-Effekt auszuschließen und mich weder im Positiven, noch im Negativen selbst zu sabotieren. Vom Sponsor erhielt ich zusätzlich das Omegold (Omega-3-Fettsäuren) und MSM (organischer Schwefel - zur Entgiftung). Die Stoffwechselkur wollte ich in erster Linie zum Entgiften anwenden, da ich glücklicherweise nicht mit überflüssigen Pfunden zu kämpfen habe. Die Wirkung des homöopathischen HCG's war sehr schnell zu spüren, wenngleich ein Hungerfühl bei 500-700kcal pro Tag nicht ausbleibt. Auch, wenn das HCG dafür sorgt, dass alle weiteren benötigten Kalorien aus dem "schlechten" Fettgewebe herangezogen werden. Da ich mich eher schlecht mit der Kur fühlte und im Moment auf nichts verzichten wollte, brach ich sie nach zwei Wochen ab. Wohl wissend, dass das HCG seine Wirkung tut. Der Vorteil hierbei war, dass nun eine Ernährungsumstellung die Wirkungsweise der Life Plus Produkte nicht mehr verfälschen konnte. Das Omegold und das MSM reichte etwa einen Monat, das Daily Plus und die Proanthenols nahm ich zwei Monate lang ein. Mit dem Resultat: von einer Wirkung keine Spur!!!

Ich gehe nun also davon aus, dass diejenigen, die den Produkten eine sagenhafte Wirkung zuschreiben,

a) Opfer des Placebo-Effekts aufgrund euphorisierender Beschreibungen geworden sind

b) eine Ernährungsumstellung vollzogen haben, oder

c) skrupellose Geschäftemacher sind.

Als ich nach den zwei Monaten meinem Sponsor mitteilte, dass ich keine Wirkung verspüre und die Einnahme abbrechen werde, wurde dieser plötzlich ziemlich unverschämt und bediente sich der Fäkalsprache, um mich am Telefon verbal zu erniedrigen. Aufgrund dieser Erfahrung kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass Punkt "c" bei den zuvor beschriebenen Punkten, für mich das Wahrscheinlichste ist. Möge jeder selbst entscheiden, was er tut. Mag jeder seine eigenen und sicherlich andere Erfahrungen machen. So aber ging es mir und ich denke, dass es vielen Menschen so geht, die ihren Verstand einschalten und bei denen menschliche Interessen eine größere Bedeutung als wirtschaftliche haben.

Hallo,

weil ich hier immer wieder was von Schnellballsystem lese. Bitte lest Euch doch mal durch was ein Schneeballsystem überhaupt ausmacht. Z.B. bei Wikipedia. Danach vergleicht ihr LifePlus damit. Die Geschäftsform von LifePlus nennt sich Empfehlungsmarketing und ist in den USA deutlich weiter verbreitet als bei uns in Deutschland.


Schneeballsysteme zeichnen sich dadurch aus, dass "Neumitglieder" in monitäre Vorleistung gehen und das System davon profitiert.

"Als Schneeballsystem oder Pyramidensystem werden Geschäftsmodelle
bezeichnet, die zum Funktionieren eine ständig wachsende Anzahl an
Teilnehmern benötigen, für die man Kopfgeld bekommt, analog einem den
Hang hinab rollenden und dabei stetig anwachsenden Schneeball. Gewinne
für Teilnehmer entstehen beinahe ausschließlich dadurch, dass neue
Teilnehmer in den Systemen mitwirken und Geld investieren, ohne jegliche
Dienstleistung oder ein Produkt zu erhalten. Schneeballsysteme sind
Spezialfälle von Systemen, welche auf unendliches Wachstum unter
endlichen Rahmenbedingungen angewiesen und daher grundsätzlich instabil
sind (max. 2–3 Jahre, danach brechen sie zusammen oder werden entdeckt).

In den meisten Ländern sind diese Systeme mittlerweile (zumindest teilweise) verboten." (Wikipedia, 2016)


Kein Kunde verpflichtet sich zu irgendetwas. Ich kann die Produkte ausprobieren und selber entscheiden ob sie mir gut tun oder ob ich keinen Effekt spüre.

Bei der Bestellung der Produkte kommt das Empfehlungsmarketing ins Spiel. Jeder Kunde bekommt eine Kundennummer. Bei der ersten Bestellung wird nach der Kundennummer von dem jenigen gefragt, der einem LifePlus empfohlen hat. Als Prämie wird ein Prozentsatz von der Bestellsumme an den Empfehler weitergegeben. Das Prinzip gibt es im übrigen bei allen möglichen Unternehmen in Deutschland. Sei es Handy, Internet, Strom, Banken usw.... auch das ist ein Ansatz von Empfehlungsmarketing. Also überhaupt nichts neues und kein Schneeballsystem. Ich kaufe ein Produkt und als Belohnung, dass es mir jemand empfohlen hat, wird eine Prämie ausgeschüttet.


Lifeplus gibt es im übrigen schon seit 1936. Früher VM Nutri Inc, seit 1992 Lifeplus.





Also, es gibt immer wieder Diskussionen über Nahrungsergänzungen. Ich selber war immer der Meinung, dass man so etwas nicht brauche, weil ich mich gesund ernähre etc. Dass dies so nicht stimmt, kann ich zwischenzeitlich ganz klar sagen, weil ich mich mit der Thematik eingehend auseinandergesetzt habe. So haben Obst und Gemüse zum Teil bei einer Gegenüberstellung der Jahre 1976 und 1983 im Durchschnitt 50 - 80 % aller Vitamine und Vitalstoffe eingebüßt. Unser Gemüse hat oft lange Transportwege hinter sich, bis es bei uns auf dem Tisch landet. Durch Kochen, Waschen etc. verliert es zusätzliche Nährstoffe. Deshalb ist es sinnvoll, die Nahrung zu ergänzen und das kann man am eigenen Körper spüren, nur muss man es probieren und hier ist der Haken. Viele Menschen urteilen über Dinge, mit denen sie sich nicht einmal ansatzweise beschäftigt haben, sie glauben lieber anderen und bilden sich anhand derer ihre Meinung. Das ist sehr schade. Es gibt umfangreiches Infomaterial. Dies hier zu beschreiben, würde den Rahmen sprengen. Wenn Du mehr Infos brauchst, schreib mir einfach eine E-Mail.

Im Herbst 2005 habe ich damit begonnen, Produkte von Life Plus zu nehmen. Es gibt drei Säulen bei Life Plus. 1. Zellernährung, d. h. die Zelle wird mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt. 2. Zellschutz, d. h. die Zelle wird vor freien Radikalen geschützt (jede Zelle wird ca. 15.000 Mal am Tag von freien Radikalen angegriffen). 3. Spezielle Produkte für z. B. Gelenke, etc.

Die ersten 2 Säulen bilden das Grundprogramm(OPC und Bio Basics). Der Körper wird mit allen notwendigen Vitalstoffen versorgt und die Zellen geschützt. Zwischenzeitlich kann ich von mir sagen, dass ich rundum gesund bin und mein Arzt mich schon nicht mehr kennt. Ich benötige weniger Creme für den Körper, habe eine viel feinporigere glatte Haut, glänzenderes Haar und wesentlich mehr Power und Energie für den Tag erhalten. Ich möchte auf gar keinen Fall auf die Produkte verzichten (auch wenn ich niemanden weiterempfehlen kann, so war meine Aussage im Jahr 2005, weil ich über die Produkte zu Life Plus kam). Zwischenzeitlich ist es für mich keine Frage mehr, denn die Ergebnisse sprechen für sich. Wir geben für so viele Dinge Geld aus. Oft haben wir nichts davon. "Wer in der Jugend kein Geld und keine Zeit für seine Gesundheit hat, wird im Alter Zeit und Geld für seine Krankheiten brauchen." Wie oft erleben wir, dass Menschen in Rente gehen und dann umkippen. Lohnt es sich, dafür zu leben? Lieber schaue ich doch, dass ich jetzt schon etwas für meine Gesundheit tue. Für mich ist es Lebensqualität, mir diese Produkte zu gönnen, weil ich auch noch im Alter aktiv und leistungsfähig sein möchte. Ich habe auch viele Freunde und Bekannte, die hervorragende Resultate mit den Produkten erzielen konnten.

Zu den Produkten selber kann ich sagen, dass sie von der Firma Life Plus selber hergestellt werden, sie sind bioverfügbar und rein biologisch. Sie werden im Kaltherstellungsverfahren und ohne Synthetik auf der Phytozyme-Basis (natürliche Stoffe, zusätzliche Vitamie halten die Presslinge zusammen, nicht etwas Zellophan oder Milchzucker). Es sind Ärzte, Heilpraktiker und Ernährungsberater im Team. Dieses Team hat nur ein Ziel: Menschen zu körperlicher, finanzieller und sozialer Gesundheit zu verhelfen (daher auch ein ausgewogener Vergütungsplan - jeder nutzt nur Produkte für den Eigenbedarf, muss also nichts verkaufen, sondern empfehlen). Man muss auch nicht empfehlen und kann auch nur Produkte verwenden, ganz wie jeder möchte. Bezüglich des Preises gibt es auch Tabellen, die beweisen, dass die Produkte nur auf den ersten Blick teuer erscheinen, denn im Vergleich sind in Billigartikeln wesentlich weniger Nährstoffe etc. enthalten und Vergleichsartikel sind eben synthetisch und werden von der Zelle oft gar nicht erst aufgenommen. Daher kann man sich im Grunde Billigprodukte sparen.

Buchempfehlungen: Die Vitalstoffentscheidung von Dr. Petra Wenzel, Risikofaktor Vitaminmangel (Dr. Jopp)

Was möchtest Du wissen?