Licht in der brille wird grün?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

> ist das bei jeder brille grün, egal ob für kurz oder weitsichtige

Kommt auf das Glas an und auf die Beschichtung - aber nciht darauf, ob für Kurz- oder Weitsichtige.

Bei genauem Hinsehen müsstest Du zwei Reflexionen der Lampe erkennen (nicht bei einer großen Lampe, aber wenn Du z.B. eine LED aus größerer Entfernung anschaust), eine an der vorderen und eine an der hinteren Glasfläche.

Die Farbe der Reflektion an der vorderen Fläche hängt von der Beschichtung ("Entspiegelung") des Glases ab und ändert auch die Farbe, wenn Du mehr oder weniger schräg draufschaust.

Die Farbe der hinteren Reflektion hängt zusätzlich noch von einer möglichen Eigenfarbe des Glases ab. Theoretisch - denn praktisch haben die für farblose Brillen verwendeten Gläser keine sichtbare Eigenfarbe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Prinzipiell ist Glas nicht für alle Wellenlängen des sichtbaren Spektrums gleich durchlässig, sondern langwellige Strahlung (d.h. der Rot-Anteil) wird stärker absorbiert als kurzwellige.

Experiment: Stell 2 Spiegel parallel zueinander auf, so dass sich eine unendliche Spiegelung ergibt.

Betrachte die Spiegelung und du siehst, dass jede weitere Reflexion dunkler und grünstichiger wird, weil bei jeder Reflexion mehr rotes Licht ausgefiltert wird und zudem ein Spiegel eben keine 100% reflektiert.

Bei Brillengläsern kann auch eine Beschichtung diesen Effekt noch verstärken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist wohl sogenanntes , Floatglas ,. Hier ist der Eisenoxid-Anteil im verwendeten Grundmaterial, zur Glasherstellung, höher als gewöhnlich.  Der Reflexionswert des Lichts liegt hier bei 8% ( Leichte Grünfärbung ).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?