Leihgabe an Museen - wie läuft das? Wer weiß was?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Leihgebühren sind nicht üblich, aber das Museum zahlt den Transport durch einen speziellen Kunsttransporteur und die Leihgabe ist für den Zeitraum der Ausleihe versichert. Der Leihgeber bekommt üblicherweise ein paar Gratisexemplare des Kataloges der Ausstellung, in manchen Fällen wird auch die Anreise zur Vernissage und das Hotel bezahlt (bei größeren Häusern und prominenten Leihgaben)

Den Nutzen, den du als Leihgeber hast ist, das das Kunstwerk durch die dokumentierte Teilnahme an einer Ausstellung im Wert steigt.

Danke Deinen Beitrag. Hilfreich.

0

leihgaben sind kostenlos und wie das wort schon sagt -geliehen- ,es wird versichert vom museum und ausgestellt ,die zeit dafür wird ausgehandelt und nach dem ablauf dieser zeit zurück gegeben ,oder verlängert . manche einigen sich auch anders ,aber ist dann keine leihgabe und kann man betsimmt irgendwo nachlesen und googln wie das funktioniert und würde es mal versuchen .hoffentlich hilfts.

Vielen Dank auch Dir. Eure Infos sind hilfreich.

0

es wird ein vertrag darüber gemacht und der zustand des objekts dokumentiert.

ob du eien leihgebürh bekommst, musst du aushandeln

Wie du möchtest so geld verdienen?? ICh glaube nicht dass das Museum dir Geld gibt wenn du IHm etwas zur verfügung stellst

Was möchtest Du wissen?