Leidenschaft ohne Talent - habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

2 Antworten

Die besten Gitarristen lassen ihre Gitarre für sich singen

Auch wenn es dir vielleicht anfangs schwer fällt, die Stimme in den Hintergrund zu stellen, solltest du lieber beim Rest auf ein Level kommen, bei dem der Gesang vollkommen nebensächlich wird, und ihn dann als sekundäres Element einbauen

Natürlich. Meine Leidenschaft sind Sprachen. ich lerne, übe und lerne unglaublich viel, auch andere sprachen als in der Schule, aber ich habe leider gar kein Talent für die Aussprache. ich kann so korrekte und anspruchsvolle Sätze bilden wie ich will, es klingt immer wie z.B. Denglisch. Eine Freundin von mir dagegen interessiert sich nicht dafür und übt auch nicht, aber sie hat eine Aussprache, die fast original klingt...

Das deprimiert und motiviert mich zugleich. Einerseits denke ich, dass ich niemals so gut sein werde, andererseits versuche ich dann mich noch mehr anzustrengen, um wenigstens einmal annähernd so gut zu werden... 

Und es hat sich bewährt: Mein Französich klingt passabel,mein Englisch besser, aber am Japanisch und Spanisch muss ich noch arbeiten.

Es wird viel Kraft und Arbeit kosten, aber wenn du fest dran glaubst, dich selbst motivierst und immer weiter übst, wirst du vielleicht irgendwann doch besser als die Anderen, auch wenn du momentan noch nicht daran glaubst ;).

Und selbst wenn nicht, es ist dein Ding, es macht dir Spaß und dich glücklich, da ist es doch eigentlich nebensächlich ob du von Anfang an gut warst... Es ist ja bekanntlich noch kein Meister vom Himmel gefallen!

Außerdem gibt es viele Sänger*innen, die keine besondere Stimme oder besonderes Talent haben, sondern einfach ihr Ding machen, und eine treue Fangemeinde haben.

Ich bin mir sicher, dass du alles schaffen kannst, wenn du nur willst.

Vielleicht habe ich ein bisschen übertrieben, aber ich hoffe, du verstehst meine Botschaft! :D ;))

Was möchtest Du wissen?