Lehrer flippt in der Schule aus bzw. rastet aus und beleidigt Schüler.

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Schwarzen die ich kenne (und das sind ziemlich viele, da ich mal in Schwarzafrika gelebt habe) sehen N'igger und N'eger alle nicht als Beleidigung. Die haben auch solche Worte für Weiße und das ist bei denen eher sowas wie wohl heutzutage für die Jugend "Hey Homie" oder sowas in der Art (bin in der Jugendsprache nicht mehr ganz so drin ;)).

Dennoch ist der Lehrer da weit über die Grenzen gegangen und hat sich meiner Meinung nach sehr gehen lassen. Allerdings würde ich noch mal den Lehrer dazu anhören - vielleicht ist seine Version eine ganz andere und die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen. Vielleicht hat dein Sohn auch irgendwas dummes dahergeplappert und passt die Geschichte jetzt ein bisschen an, um keinen Ärger zu kriegen.

Der Lehrer nimmt Drogen?! Versucht es doch mal über Klassenlehrerin... Das kommt aber auch sehr auf die K.Lehrerin an, meine ist toll sie legt sich wenn es sein muss, wegen jeder Lapalije (das Wort ist total falsch geschrieben, sorry) mit ihren Kollegen an und das finde ich gut... Wenn es bei der deines Sohnes nicht geht, dann über den Schulleiter/in... Also aber viel Glück:) Da war ein Fall in North oder South Carolina da haben dunkelhäutige Schüler ihre hellhäutige Lehrerin gemobbt und sie ist damit vor Gericht gegangen und hat haushoch gewonnen...

Viel Erfolg Grace

Ausgangspunkt ist zweifellos das Fehlverhalten deines Sohnes. Zur Frage bezügl. des Begriffes. da hat der Lehrer völlig recht- der ist tatsächlich vom lateinischen bzw. daraus entwickelten span. Begriff abgeleitet. Beschweren kannst du dich natürlich, beim Schulleiter oder der vorgesetzten Behörde (Schulamt). Zu einem Drogentest (beim Amtsarzt) kann ihn der Dienstherr zwingen, aber nicht alleine aufgrund einer Anschuldigung. Da müssen schon Fakten her.

Hallo? Er hat meinen Sohn in der Pause angesprochen und auf der Schule gibt es kein Handyverbot in der Pause. Er hat meine Sohn total blöd angemacht in der Pause.

0
@BensonStabler

Laute Musik, ist aber sicherlich auch in der Pause nicht erlaubt...

Außerdem ist das durchaus unhöflich, wenn jemand seine Musik mit der ganzen Welt teilt. Wozu gibt es Kopfhörer?

Mal davon abgesehen. Gerade Söhne die auch noch Schüler sind, übertreiben mit ihren Erzählungen über den angeblich so schlechten Lehrer, immer wieder...

0
@BensonStabler

Du schreibst aber: er hat "immer" sein Handy an und hört Musik - von dem Gebrauch nur in den Pausen hast du nichts geschrieben!

0

Nur weil jemand vor 30 Jahren Drogen genommen hat, muss das ja nicht heißen, dass er immer noch welche nimmt.

Und eine Beleidigung sehe ich hier auch nicht...

Es ist schon eine Beleidigung, wenn er meinen Sohn so anmacht. Mein Sohn hat sich ja nichts schlechtes dabei gedacht, wenn er die Musik hört. Und der Lehrer ist erst 35. Also er hat das Krack vor weniger Jahren genommen. Er hat seine Brüder gemeint. Also seine Rasse.

0
@BensonStabler

Also tut mir leid, ich sehe hier weder eine anmache noch Beleidigung. Aber egal. Und "Rassen" gibt es bei der Menschheit nicht... Das würde ICH eher als Beleidigung auffassen, aber darum gehts nicht...

Er hat VOR 30 Jahren Crack geraucht, wenn er also jetzt 35 ist, hat er mit 5 damit angefangen. Das heißt aber, wie gesagt, nicht das er das noch immer tut.

In den Ländern ist das nämlich durchaus normal.

0

Es ist schon eine Beleidigung, wenn er meinen Sohn so anmacht. Mein Sohn hat sich ja nichts schlechtes dabei gedacht, wenn er die Musik hört. Und der Lehrer ist erst 35. Also er hat das Krack vor weniger Jahren genommen. Er hat seine Brüder gemeint. Also seine Rasse.

0
@BensonStabler

Ganz klar: die Lehrer haben immer Schuld! Und die (eigenen) Kinder sind alle Engelchen.

0

Was möchtest Du wissen?