Lehramt Studium, hilfreicher Nebenjob?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nahezu alle Stellen für Lehrer sind im öffentlichen Dienst angesiedelt. Dort wird nur nach Noten eingestellt. Lediglich Schwerbehinderte haben gewisse Vorteile im Verfahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hab mehrere Lehrer (fast) alle Schulformen im Freundeskreis und wir wohnen auch in NRW, daher weiss ich, dass das Fach und die Abschlussnote ausschlaggebend für die Einladung zum Vorstellungsgespräch sind.  Erst danach kommt dein Lebenslauf ins Spiel, wobei dieser entsprechend etwas weniger wichtig ist als in anderen Berufen. Grundsätzlich wäre aber naheliegend als Nachhilfelehrer zu arbeiten oder im Bereich der Behindertenhilfe, aufgrund der zunehmenden Bedeutung der Inklusion.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was dir im Lebenslauf einen Vorteil bringt kann ich nicht sagen. Aber ich arbeite in der stationären Jugendhilfe. Wir haben immer wieder angehende Lehrer die für uns als Nachtdienste arbeiten. Alle diese Studenten sagen, dass sie unglaublich viel für ihren Job bei uns lernen. Sie lernen gerade  mit schwierigem Verhalten von Kindern und Jugendlichen umzugehen und dabei angstfrei zu sein. Eine ehemalige Kollegin, Studentin für Grundschullehramt. Hat beim Refarendariat z.B. als einzige ihrer Kommilitonen eine Schlägerein auf dem Schulhof geregelt bekommen. Einfach weil sie keine Angst hat dazwischen zu gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?