Lebenslauf: Gleiche Tätigkeiten für verschiedene Unternehmen wiederholt aufführen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wenn ich in einer Tätigkeit nacheinander für verschiedene Unternehmen tätig war, macht es dann SInn, die einzelnen Aufgaben in jedem Beschäftigungszeitraum gesondert zu wiederholen? Insbesondere wenn sie mit der neuen Tätigkeit (ich will Altenpflege lernen) relativ wenig zu tun haben? Beispiel:






Ich bin gänzlich anderer Meinung als andere. Man kann seinen Lebenslauf nicht nur nach der Lückenlosigkeit erstellen. Es geht auch immer um Übersichtlichkeit und Aussagekraft. Gerade wenn du jetzt den Beruf wechseln willst, dann interessieren doch in erster Linie nicht zehn verschiedene Taxiunternehmen, die du aufgeführt hast. Was willst du damit beweisen? Und gerade mit den Wiederholungen ist dein Lebenslauf dann unübersichtlich und hat keine Aussagekraft, weil ein Leser eher denkt, dass du oft deinen Arbeitgeber gewechselt hast. Du schickst ja wohl kaum für alle zehn Taxiunternehmen Arbeitszeugnisse mit?


Du bist 14 Jahre Taxichaffeur gewesen. Das ist als Aussage wichtig! Ob da mal ein paar Monate Arbeitslosigkeit dazwischen waren, interessiert einen normalen Chef wenig, weil es eh normal ist.


Wenn du mutig bist, schreibst du einfach:



07.2002-05.2016 Taxichauffeur, verschiedene Unternehmen in XY-Region

# Beförderung von Fahrgästen

# Transport von Waren

# Lotsenfahrten







Danke, Setna, für Deine Antwort! Vor einigen Tagen hatte ich übrigens zum Thema "Bewerbungsunterlagen" einen Workshop besuchen dürfen, bei dem auch die Unterlagen von einem eigenen Coach durchgesehen wurden. Und er hat Deine Meinung unterstützt.

0

Du musst zwar alle Arbeitsverhältnisse aufführen, aber insbesondere dann, wenn das mit der neuen Tätigkeit nichts zu tun hat, reicht die Berufsbezeichnung völlig aus. Was man als Taxichauffeur zu tun hat, weiß i. d. R. auch ein Branchenfremder.

Du würdest deinen Lebenslauf nur unnötig aufblähen und unübersichtlicher machen.

Nun, ich möchte damit auch zeigen, dass ich auch als Taxifahrer nicht nur Fahrgäste von A nach B befördert, sondern mich als Dienstleister gesehen und mich entsprechend auch den Fahrgästen gegenüber verhalten habe.

0
@GottLiebtSie

Du kannst natürlich auch dazu schreiben, dass du auch schon mal getankt hast, und das Auto ausgesugt

0
@GottLiebtSie

ich möchte damit auch zeigen, dass ich (...) mich als Dienstleister gesehen (...) habe.

Das ehrt dich. Aber ganz ehrlich: Was du im Taxiunternehmen gemacht hast, interessiert in der Altenpflege niemanden, da diese Tätigkeiten ja bekanntermaßen nicht mal ansatzweise verwandt sind.

0

Wenn du die gleiche Tätigkeit hintereinander bei verschiedenen Arbeitgebern ausgeübt hast, kannst du das doch einfach so angeben. Natürlich musst du das nicht jedes Mal alles wieder abschreiben.

Wie lang soll denn sonst dein Lebenslauf werden?

Hallo Hans,

vielen Dank für Deine schnelle Antwort. Nun, zu lang sollte er nicht werden, jedoch auch nicht zu kurz. Vorher hatte ich ja auch einige Jahre im Hotelfach gearbeitet.

0

Kann man eine Lücke im CV/Lebenslauf so abdecken?

Ich habe nun auf Wunsch eine neue Frage gestellt um hier den Lebenslauf überprüfen zu lassen. Es geht darum, dass meine Freundin eine Lücke von einem Jahr hat und darin nur 2 Praktika gemacht und zu einer Kur war. Lücke ist hier die Orientierungsphase... Frage lautet nun kann man dies so schreiben?

Das einzige Problem ist, sie besitzt nur Unterlagen des Schülerpraktika und nicht von den beiden in dem Sie "nix" gemacht hat

...zur Frage

Leiharbeit im Lebenslauf?

Hallo Leute,

ich habe "spontan" eine Bewerbung mit Lebenslauf verfasst und auch promt eine Einladung erhalten.

Kurzer Auszug aus dem Lebenslauf:

06/2015 - heute aktuelle Firma

xxxx - 06/2015 alte Firma

Allerdings fiel mir ein Fehler auf, ich war bei meiner aktuellen Firma erst ab 01/2016 beschäftigt - vin 06/2015 bis 01/2016 war ich dort über eine Leihfirma.


was tun? Ohne Nachfrage den "groben Schnitzer" dem potentiellen Arbeitgeber mitteilen? Ist das illegal? unprofessionell allemals


...zur Frage

Bewerbung lücke füllen?

Hallo Leute,

Ich mache gerade die Fachhochschulreife und habe das erste Jahr erfolgreich abgeschlossen. Doch jetzt im 2ten Jahr schaffe ich die Probezeit nicht und werde mich noch vor dem Halbjahr abmelden. Ich weis nicht was ich jetzt in meiner Bewerbung schreiben soll.

Habt ihr eine Idee wie ich die Lücke füllen kann oder es umschreiben kann ?

MFG

...zur Frage

Lebenslauf-noch nicht exmatrikuliert, aber Abschlussarbeit fertig (noch keine Note)

...wie formuliere ich das am besten im Lebenslauf (tabellarisch; neuestes Datum zuerst)?

Also ich habe die Überschriften "Studium, Schule, berufliche Tätigkeiten, Fremdsprachen, Zusatzkenntnisse (hier stehen vor allem IT-Kenntnisse)".

bisher stand in etwa unter "Studium" als letztes links: "seit 2008"; und rechts: "Studium des Faches xy an der Hochschule xy mit den Schwerpunkten in xx, xy und xz. ein in das Studium integriertes Pflichtpraktikum bei der Firma xy im Bereich xy wurde erfolgreich abgeschlossen."

Will mich für ersten Job bewerben und hätte halt gerne, dass die Abschlussarbeit schön in den Fokus rückt.

Hat jemand eine Idee, wie ich beide Spalten (Datum seit 2008 und Beschreibung rechte Seite) formulieren könnte? Tu mir da gerade schwer.

Danke

...zur Frage

Aüßerer Aufbau einer Bewerbung?

Ich bin was schriftliche Bewerbungen an geht sehr unerfahren und ich wollte mal wissen ob man alles als Anhang macht also Bewerbung,Zeugnis/se & Lebenslauf oder ob man die Bewerbung direkt reinschreibt und dann halt nur das/die Zeugnis/se & den Lebenslauf anhängt.

Ich würde eine Antwort sehr nett finden.

...zur Frage

Wie sollte ich meinen Lebenslauf strukturieren?

Guten Abend,

ich habe zwei Dinge, bei denen ich nicht weiß, "wie" ich sie in den Lebenslauf schreiben soll.

Üblich ist ja tabellarisch, links der Zeitraum zB 03/2015 bis 04/2016, rechts was und wo.

Jetzt habe ich einen Arbeitgeber, bei dem ich immer mal wieder war. Ein Jahr nach dem Abi auf Teilzeit, nach dem Auslandsaufenthalt nochmal zwei Monate, jedes Jahr drei Monate in den Semesterferien, im Winter manchmal 3-4 Wochen auf 450€ Basis, derzeit in Vollzeit für zwei Monate. Dann hatte ich aber während meiner Studienzeit immer noch andere Nebenjobs vor Ort. Dh ich würde normal tabellarisch schon zwei Seiten füllen wie ich immer "hin und her" gearbeitet habe und das wäre völliger Quatsch. Wie strukturiere ich sowas?

Zweite Frage: Bei einem anderen Arbeitgeber war ich erst ein Jahr angestellt und wurde für einen festen Bereich eingeteilt als Aushilfe. Danach wurde ich in diesem Bereich Teamleiter. Sollte ich jetzt einfach schreiben, dass ich von 03/2013 bis 04/2015 Teamleiter war oder einmal 03/2013 - 04/2014 Aushilfe und dann ab 04/2014 Teamleiter?

Ich will halt auf keinen Fall, dass mein Lebenslauf "chaotisch" wirkt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?