Lebenslauf - passt das so? (Bild)

...komplette Frage anzeigen Lebenslauf - (Job, Bewerbung)

8 Antworten

Hallo 32dynamite,

ich weiß nicht, wie das in Österreich gesehen wird, aber mir persönlich erscheint die Kategorie "persönliche Kompetenzen" unüblich und auch nicht zwingend notwendig. Das sind Dinge, die Du bei Bedarf im Anschreiben benennen und mit Praxisbeispielen belegen solltest. Zur Formatierung: Du solltest auf durchgängige Bündigkeit achten, auch im oberen Bereich.

Falls Du noch an Anregungen interessiert bist, schau mal hier: karrierebibel.de/dossier-lebenslauf-so-uberzeugen-sie-jeden/

So weit okay. IN BRD würde ich die persönlichen Kompetenzen rausnehmen. Und nebenbei.. 16h-Erste-Hilfe, das war also der "große" Kurs. Respekt, ich finds gut, wenn man den macht (ja, ich weiss, für manches braucht man ihn. Ich hab ihn damals "freiwillig" gemacht, fand den für normalen Führerschein zu popelig

Geburtstag würde ich schon ausschreiben im Lebenslauf, keine Abkürzungen verwenden (außer Firmennamen GmbH, KG, AG, ...)

Bei jem Praktikum, jedem Job, jeder Tä#tigkeit immer den Zeitraum mit angeben (zumindest in welchem Jahr (2007-2008) und wenn etwas im selben Jahr war, den Monat dazu)

das ist ja nur de Lebenslauf :) ich schreib noch ein Bewerbungsschreiben wo ich das angebe

0

Belastbar? :'D Wasn das für ne Kompetenz? Kompetenzen sind Fertigkeiten, wie "Jemand kann gut Malen" oder "Jemand kann gut Schreiben" oder den Rest den du nanntest, aber schreibt man echt "belastbar"? Ich finde, dass sieht doof aus, der Rest sieht aber toll aus, naja ich habe nie eine Bewerbung geschrieben, falls es gang und gebe ist "belastbar" zu schreiben gut, aber falls du es dir selber ausgedacht hast...überleg, wie du das schöner formulieren kannst, denn das hört sich doof an, finde ich ^^

Hier findest du Anregungen für die Struktur, was alles hineingehört und weitere wichtige Tipps.

der-karrierestart.com/lebenslauf.html

Viel Erfolg!

Also ich würde die Sonnenbrille abziehen

Was möchtest Du wissen?