Laserdrucker: Wie merke ich, dass ich die Trommel austauschen muss?^

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Den Drucker ausschalten, einschalten, warten bis er betriebsbereit ist und dann innerhalb von 2 Sekunden die Funktionstaste "Go" dreimal hintereinander drücken. Dann druckt das Gerät einen Statusbericht, dem Du alle Angaben entnehmen kannst.

Super Antwort! Habe es ausprobiert, genau das, was ich wollte. Das zeigt doch mal wieder, dass es manchmal Sinn macht, mit der Auszeichnung der besten Antwort ein bisschen länger zu warten....

0

Wenn Ausdrucke blass werden, kann das mehrere Gründe haben. Toner kann ausgehen. Der Laser oder der Koronadraht kann verdreckt sein. Oder die Beschichtung der Trommel ist zu alt, wobei sich das *normalerweise* eher in Streifen im Ausdruck bemerkbar macht!... Mach den Drucker doch mal auf und reinige ihn (vorsichtig mit der Trommel, jeden Fingerabdruck und jeden Kratzer sieht man auf dem Ausdruck!). Sei auch vorsichtig, dass du nichts verbiegst, da drin ist alles auf den hunderststel Millimeter eingestellt!

Ich würde erstmal den Drucker reinigen (man glaubt gar nicht, wieviel Toner sich da im Laufe der Zeit ansammelt!) und nur wenn das nix gebracht hat den Toner wechseln und gucken, ob das Problem gelöst ist.

Trommel ist es *wahrscheinlich* nicht, aber 100% sagen kann man das jetzt auch nicht...

Wenn du vertikale Streifen oder Artefakte im Bild hast, muss die Trommel ausgetauscht werden / oder wenn das Gerät nach einer neuen Trommel verlangt. Trommeln müssen in der Regel alle 3-5 Tonerwechsel ausgetauscht werden.

Wenn du die Druckeroptionen anguckst, solltest du dort nachschauen können wie der Füllstand einzelner Farben ist. Eigentlich meldet das System wenn eine Farbe alle geht.

Scherzkeks! Das ist ein S/W-Laserdrucker

0

wenn die trommel verschlissen ist, entstehen streifen und/oder leere stellen auf dem ausdruck, die sich auch mit einer reinigung der trommel nicht beheben lassen. ein diagnosetool oder software dafür gibt es nicht, da es auch nicht an der anzahl von ausdrucken liegt. ich kann 20.000 vollbedruckte seiten erstellen oder 50.000 seiten mit ein bischen text, wer soll das prüfen?

und du hast recht, diese ersatzteile sind oft teurer als ein komplett neuer drucker. leider gibt es anders als beim toner kaum alternativ-angebote zu den orginal-teilen.

Das ist Quatsch. Ob die Trommel verschleißt oder nicht hängt nicht von der Menge des gedruckten Textes ab. Die Trommel macht pro Ausdruck ca. 4 Umdrehungen. Dabei wird der Resttoner mit einer Gummilippe abgestreift. Durch diesen Vorgang "schleift" sich langsam die Fotoelektrische Schicht ab und funktioniert irgendwann nicht mehr. Bei Brother dürfte die Lebensdauer bei ca. 20.000 Seiten leigen. Wie schnell der Toner verbraucht wird hängt wirklich von der bedruckten Fläche ab. Je nach Toner sind das zwischen 3.000 und 6.000 Seiten bei einer Deckung von 3,5 %, also wenn 3,5% des DinA4 - Blattes mit schwarzem Toner bedeckt sind.

0