Laserdrucker oder Tintenstrahldrucker?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auf jeden Fall Laserdrucker, am besten einen Farblaser. Die sind heute absolut erschwinglich.

Die laufen und laufen und laufen. Da trocknet nix ein, man hat keine Streifen und auf Dauer sind sie auch viel günstiger.

Die Patronen für den Laserdrucken kosten zwar mehr, aber da gibt es auch Klone und vor allem, man kann da einige Tausend Seiten mit drucken. Ich habe seit mindestens 5, ich glaube bald 6 Jahren einen Farblaserdrucker von Epson und bin hochzufrieden. Davor habe ich mich mit einer Reihe Tintenstrahldruckern rumgeäargert. Ist gar kein Vergleich.

Ich hatte auch immer Tintenstrahl-Drucker. Da mir das aber auf Dauer zu teuer wurde mit Patronen kaufen, bin ich dann auf einen Farb-Laser-Drucker umgestiegen (Samsung CLP-315). Und ich sag nur, das ist das beste was ich machen konnte. Die Qualität ist super, nicht zu vergleichen mit Tintenstrahl. Der Toner hält ewig lange bei normalen Drucktätigkeiten. Gekostet hat der Drucker so um die 130 Euro damals, Original-Toner kosten so um die 40 Euro.

Das Grundsätzliche wurde eigentlich schon gesagt. Du wirst Dir selber einfach ein paar klare Fragen stellen müssen:

- Was möchte ich Drucken?

- Wieviel möchte ich Drucken?

- Für wen möchte ich Drucken (rein für sich, oder Photos u.ä. für Andere)?

- Was ist mein Budget / Was ist es mir wert?

Wenn Du z.B. Photos druckst, ist momentan ein Tintenstrahldrucker qualitativ in der Regel besser. Allerdings sind die Verbrauchskosten auch hoch. Für hauptsächlich Text empfiehlt sich aufgrund der Verbrauchskosten ein Laserdrucker. Bei den günstigen Farblaserdruckern solltest Du allerdings auch unbedingt auf die Folgekosten achten. Da kostet dann schnell ein Satz neuer Toner mehr als der Drucker. In den meisten Fällen gilt, um so billiger der Drucker, um so teurer die Verbrauchsmaterialien. Beantworte Dir selber die Fragen um Dich für die Art des Druckers zu entscheiden, und mache Dir dann die Mühe ein paar Tests zu lesen, in diesen wird in der Regel auch auf die Verbrauchskosten eingegangen.

Was möchtest Du wissen?