LADA Niva Reisetauglich?

8 Antworten

Hast Du schon mal an einen Toyota Land Cruiser gedacht? Ein Kollege von mir ist mit einem solchen Wagen durch ganz Afrika und Südamerika gefahren. Je nach Modell und Ausrüstung können diese Geländewagen zwar recht teuer sein, sind jedoch sehr langlebig und unverwüstlich. Ich denke deshalb, eine gute Occasion könnte durchaus in Dein Budget passen.

Reisetaugliche Autos sind - leise - gut gefedert - haben Komfortmerkmale wie eine Klimaanlage - haben gute Sitze - verbrauchen auf Strecke wenig - haben viel Gepäckraum

Bis auf den Gepäckraum trifft nichts davon auf den Lada Niva zu.

Die Frage kann man daher ganz einfach mit "Nein" beantworten.

Eigentlich ist schon alles gesagt zum Niva, gut für Jäger und Leute, die kurz ins Gelände wollen. Hier an der Stelle Dir nun einen Wagen empfehlen bringt wenig, ich fahre Nissan Patrol, würde Dir den alten Y60 also empfehlen, andere fahren Mitsubishi oder Toyota und empfehlen die dann. Für eine umfangreiche und auch markenübergreifende Info würde ich Dir das OFFROAD-FORUM empfehlen.

Lada Niva, ja oder nein?

Also: Mein Opa hat mir angeboten mir seinen Lada Niva zu überlassen sobald ich 18 bin. Jetzt überlege ich ob das sinnvoll wäre. Zum einen ist er sehr geländegängig und robust. Andererseits verbraucht er viel und bietet keinen Komfort. Jedoch kostet er mich nichts weil er ja ein Geschenk wäre. . . Und so ein Fahrzeug hat ach nicht jeder. Wie würdet ihr euch entscheiden ?

...zur Frage

Tips für guten Geländewagen

Hallo zusammen, stelle mal eine Frage für meine 'bessere' Hälfte ;) er hat hier keinen Account. Er wollte mal fragen ob sich hier vlt Leute finden die von Geländewagen Ahnung haben und ihm einen Tip geben können. Es geht um folgendes: Er suche ein robustes und sehr geländegängiges Fahrzeug für den Einsatz im Wald und Wiesen Bereich. Geschwindigkeiten so um 120km/h sollten auch drin sein, da er damit aus dem Ruhrpott 100km zurücklegen muss bevor es ins Gelände geht. (Also auch kleinere Stadtfahrten können vorkommen). Dort im Gelände sind dann Schotterwege, unbefestigte und ausgefahrene Waldwege/Rückegassen und teilweise sehr nasse Wiesen das Problem. Normalerweise würden 2 Sitzplätze ausreichen. Der KOfferraum sollte aber einiges an Werkzeug oder anderes Gepäck aufnehmen können. Wichtig ist einfach, dass man nicht bei dem kleinsten Hindernis bedenken haben muss das unten drunter alles aufgerissen wird oder man in Pfützen, Matsch oder im Schnee stecken bleibt. Halt weniger zum schick rumfahren als wirklich als Arbeitsgerät das auch kleinere Macken abbekommen wird vermutlich. Der Preis sollte vlt nicht zu hoch sein, damit nicht jeder Kratzer so sehr weh tut im Herzen. Ich hoffe das jemand hier mit dem o.g. was anfangen kann und vlt den ein oder anderen Hinweis hat in welcher Richtung sich ein gutes Angebot finden lassen könnte. Für Rückfragen stehen wir natürlich zur Verfügung Vielen Dank an alle die sich Gedanken machen LG Mia

...zur Frage

Ich dachte, Regenrinnen an neu erscheinenden PKW sind Fußgängerschutzgründen verboten. Der neue Suzuki Jimny bekommt aber wieder Regenrinnen, wie kommt das?

Man braucht nicht allzuviel Fantasie um sich vor zu stellen wie eine abstehende Metallkante in Augenhöhe wie es die Regenrinne ist bei einem Seitenaufprall durch einen Fahrrad- oder Motorradfahrer wirken könnte, bzw. wenn das Fahrzeug einen Fußgänger streift. Daher meine Überraschung dass der neu vorgestellte Suzuki Jimny wieder eine Regenrinne aufweisen soll. So ungefähr das einzige Fahrzeug mit Regenrinne nach Ableben des Land Rover Defender sind der Offroad-Methusalem Lada Niva und das Kommunal-Kleingefährt Piaggio Porter. Jetzt bekommen sie offensichtlich Gesellschaft.

Kennt jemand Hintergründe warum eine Regenrinne heute noch zulassungsfähig ist?

...zur Frage

Welchen Geländewagen empfehlt ihr mir für die Jagd?

Hallo, ich möchte mir einen Allradler für die Fahrt ins Revier und schlechte Wege zulegen. Einen Toyota Landcruiser hatte ich schon, der war einfach zu überprofessionell und zu teuer im Unterhalt. Ich fahre ungefähr 10000 km/ Jahr und davon 90% Straße/ Wege. Meine Wahl fällt auf den Dacia Duster Diesel, Suzuki Jimny Diesel (EU-Import) und den Lada Niva. Nur zwischen den Dreien kann ich mich nicht entscheiden. Was würdet ihr nehmen und warum?

...zur Frage

Traumauto kaufen oder nicht :/?

Hallo liebe Gemeinde, ich kann mich noch nicht richtig entscheiden, ob ich mir das Auto kaufen soll oder nicht. Ich fahre momentan einen Lada Niva der natürlich sehr schlicht und einfach gebaut ist und des öfteren mal etwas kaputt geht. Nun verdiene ich etwas mehr Geld und möchte mir ein neues Auto leisten, mein Traumauto wäre ein Nissan Navara aber es ist halt ein sehr großes Auto wobei ich nicht weiß ob ich so ein großes Auto brauche. Nebenbei ich bin Jäger dazu brauche ich ein geländegängiges Auto ich würde mir ein Kredit von meiner Familie vorschießen lassen den Schritt für Schritt ab bezahlen monatlich zur Wahl steht ein Nissan Navara Baujahr 2008 100.000 Kilometer, Diesel, 15000 Euro ich finde ihn einfach unbeschreiblich toll. Ich weiß dass die Reparaturkosten teurer sind aber das wird ja hoffentlich nicht so häufig vorkommende es sei denn ich erwische eine schlechte Serie. Was meint ihr was würdet ihr an meiner Situation machen, also im Grunde würde ich mir ihn schon leisten können. Ein neues Auto werde ich mir aufjedenfall holen aber ich will nichts falsch machen und mich mit 22 in schulden reißen. Ich hätte dann monatlich noch 500 € übrig

...zur Frage

Lada Niva - gutes Auto ?

Hallo, ich wollte mal fragen, ob der Lada niva ein gutes Auto ist ??

Freue mich schon auf eure Antworen .

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?