Lackiererfrage: Klarlack trocknen

5 Antworten

"trocken" im Sinne von "klebt nicht mehr, kann man anfassen" und "trocken" im Sinne von "jetzt könnte man ein zweites Mal mit Farbe darübergehen" sind zwei sehr unterschiedliche Dinge, wie schon auf dem Etikett steht - mal 2, mal 12 Stunden... - natürlich trocknet der Lack bei diesen Temperaturen schneller (beide Arten trocken), aber aus den empfohlenen 12 für den zweiten Anstrich würde ich nicht mal eben auf 2 runterkürzen, das ist ziemlich riskant. (Der Lack enthält Lösungsmittel und die brauchen ihre Zeit zum verdunstetn - kommt da zu schnell neues Lösungsmittel dabei, dann wird die Lackschicht angelöst und das Ergebnis sieht von der Oberfläche nicht gut aus. Falls du allzu ungeduldig bist, probiere es vorsichtig an einer unauffälligen Stelle aus)

Würde ich nicht machen, der Lack fühlt sich an der Oberfläche trocken an, ist aber vermutlich noch nicht richtig durchgetrocknet.

Meistens ist der Lack oberflächlich trocken, aber unter dieser Schicht ist er noch feucht. Ich würde ihn erst nach 6 Stunden nochmals überlackieren und ehrlich gesagt würde ich es auch nicht in die pralle Sonne zum trocknen legen, weil so Blasen entstehen können.

Parkettlack wird nicht ganz glatt - darf man mittels Fön trocknen?

Ich hatte hier vor einiger Zeit schon mal eine ähnliche Frage gepostet, allerdings hat mir das umsetzen der damaligen Antworten leider nicht weitergeholfen, daher versuche ich es noch mal.

Nachdem ich ein paar Probestücke mit glänzenden Acryl-Parkettlack und einer sehr guten Rolle gemacht habe, wird es heute abend ernst. Bisheriges Ergebnis war immer:

Beim Rollen selbst entsteht (egal wie langsam ich Rolle) immer eine Art "körnige" Struktur im Klarlack. Nach dem Trocknen ist diese irgendwie immer noch da. Es glänzt zwar, aber ist nicht wirklich "glatt".

Bisher habe ich - damit es schneller geht und ich mir vor allem keinen Staub oder Flusen einfange - mit einem Fön getrocknet. Kann das schon der Fehler sein? Muss der Lack sich innerhalb der 6 Stunden Trocknungszeit "legen", also auf irgendeine Art und Weise von alleine schön glatt werden? (glatter als beim Ausrollen des Lackes).

Oder ist das egal, ob man fönt oder von selbst trocknen lässt?

Müsste die Fläche - damit es später glatt ist - auch direkt wenn's frisch lackiert und noch feucht ist, ganz eben aussehen? Oder ist es normal, dass man anfangs so eine "Struktur" sieht?

...zur Frage

Wie lange braucht wäsche zum trocknen wenn ich Sie jetzt draußen in die Sonne hänge ist die bis morgen früh um 6 Uhr trocken?

...zur Frage

Nägel lackieren, Klarlack drüber, trocknet nicht

Hallo, diese Frage geht hier an die weiblichen hier! Also wenn ich meine Nägel lackiere kommt Nagelhärter drunter und dann (wenn nagelhärter trocken ist) eben die Farbe bzw. die Muster und ect. Dann lasse ich das gut trocknen. Und dann will ich Klarlack drauf machen, was ich dann auch mache, aber es trocknet nie und dann ist alles verschmiert. Das stört mich immer. Aber die Frage hier: Wieso ist das so?? Also der Lack ist von P2 aber es auch bei allen anderen Klarläcke so ! Danke

...zur Frage

Essence Nagellacke trocken nicht?

Ich habe die echt lange trocknen lassen (2 Stunden). Sonst sind die immer nach 10 Minuten trocken. Ich hab ja Gelnägel und hatte immer Lacke von Essence aber jz habe ich welche nach gekauft und die trocknen einfach nicht. Was kann ich machen?

...zur Frage

Sporttasche im Trockner trocknen?

Heyy würde gerne meine Sporttasche waschen und dann trocknen, eigentlich wäre die Sonne die beste Möglichkeit doch sie ist schon unter und ich muss sie bis morgen trocken haben, könnte man sie jetzt einfach im Trockner trocknen?

...zur Frage

kann ich nach ca 12 stunden noch mal ne schicht klarlack auf den von vor 12 stunden gesprühten drauf hauen oder geht das nicht ich rede von 1k aus der dose?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?