Kupfer-Netz-Matten gegen Erdstrahlen

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Erdstrahlen können krank machen. Sehr kurzwellige Strahlen erzeugen Krebs. Röntgen- und Radium-Krebse gehören zu den ganz wenigen Fällen, in denen wir genau sagen können, was die bösartige Zellwucherung ausgelöst hat. Ebenso ist es bei den Wasseradern. Eine Kupferdraht-Matte schützt wirklich dagegen.

Das ist Einstellungssache. Ich stehe diesen Dingern eher kritisch gegenüber - genauso wie den Kupferarmbändern, den Ohrmagneten usw. Fakt ist, dass es natürliche Strahlung gibt und immer schon gegeben hat. Ob diese schädlich ist oder nicht, lässt sich nicht eindeutig belegen. Meiner Ansicht nach handelt es sich eher um Geldmacherei. Mit einer Einrichtung in vernünftiger Qualität und Maßnahmen gegen den umstrittenen Elektrosmog bist du meiner Ansicht nach gut bedient. Die Matte selbst dürfte dir wenig helfen, wenn die ganzen Elektrogeräte Tag und Nacht auf Standby bleiben, du ständig am Mobiltelefon hängst und deine Möbel Weichmacher und Lösungsmittel ausdünsten.

Seit über 30 Jahren beschäftige ich mich mit dem Thema Wassersuche und mit Erdstrahlen. Ergebnis: Vertraue nicht den vielen Angeboten mit Matten, Matratzen, Antennen und ähnlichen Dingen. Deren wirkung ist oft genug zweifelhaft und zeitlich begrenzter Dauer. Nur wann die wirkung aufhört, kann nur ein erfahrener Rutengänger feststellen. Ich habe mich von den technischen Geräten abgewandt und vertraue der Natur: Einen gesunden, neutralen Schlafplatz suchen und alle ein bis zwei Jahre überprüfen lassen. Mit Buchsbaum habe ich über viele Jahre gute Erfahrungen machen können. Er wird von einem erfahrenen Rutengänger auf die entsprechende Störzone gepflanzt. Natürlich nicht nur so in den Garten gesetzt, sondern gewissenhaft den Standort erarbeitend. Ist nicht ganz einfach und schnell gemacht, wirkt jedoch höchst zuverlässig. Es gibt noch einige weitere Verfahren durch Steinsetzungen auf der Zone, was allerdings auch einiges an Erfahrung verlangt. Hinsichtlich dieses Verfahrens gibt es bereits bei alten Sakralbauten und bei den Bauhütten zuverlässige Hinweise und Anwendungen. Die alten Baumeister wussten noch mit dem Problem Erdstrahlen umzugehen. Also mein Ratschlag: Matten und Technik raus und einen störungsfreien Standort für das Bett suchen lassen. Vielleicht auch von zwei voneinander unabhängigen Rutengängern, wenn Du misstrauisch sein solltest. Übrigens, frage doch einen Heilpraktiker oder Arzt, der natürliche Heilmethoden anwendet. Sie arbeiten oft mit zuverlässigen Rutengängern zusammen - die nicht ein Vermögen kosten müssen. Die Gesundheit sollte es wert sein!

Was möchtest Du wissen?