Künstlerbuntstifte - Marken

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi Linkashi,

also prinzipiell gilt ja, zeichnen kann man mit allen beiden Varianten :) aber mit den Faber Polychromos bist du einfach besser dran, wenn du dich im Profisegment bewegen möchtest. Mit den Polycolor kommst du als Alternative ganz sicher auch zum Ziel, nur die Umsetzung gestaltet sich im Detail mit den Chromos vom Handling her einfach besser. Bei uns an der Hochschule für Architektur wird ausschließlich mit den Chromos gearbeitet - doch wer "nur" seinem Hobby nachgehen möchte, ist auch mit den Koh-i-noor gut bedient!

Für den kleinen Heimbedarf ist der preisgünstigere Koh-i-noor, der mit seinem Farbspektrum dem Chromos nicht zwingend nachsteht, eine gute Entscheidung!

LG tobs

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Linkashi
12.12.2012, 10:57

Also, in deinem Fall würde ich mir auch die Polychromos besorgen, aber ich bin halt nur Hobbyzeichnerin und vom Profi meilenweit entfernt.

Aber wenn du, und du scheinst Ahnung zu haben, sagst, dass für Leute wie mich auch die Stifte von Koh I Noor vollkommen genügen, dann tendiere ich noch weiter zu diesen.

Vielen lieben Danke für deine Antwort! :)

0

Also.. ich zeichne sehr gerne und meine Mutter ist Designerin. Ich persönlich kenne jetzt nicht so viele verschiedene Marken...Aber ich benutze eigentlich nur Farba Castel und die finde ich persönlich ziemlich gut (geben ziemlich gut Farbe ab und sind auch relativ weich) auch zum colorieren von mangas Schluss endlich solltest du Aber schaun welche dir am besten taugen... ;) LG neeelchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Linkashi
12.12.2012, 10:58

Danke, für Profis sind die Polychromos ein Muss, aber ich bin halt keiner :D

Aber danke für deine Antwort! :)

0

Ich würde dir dazu raten in ein entsprechendes Geschäft zu gehen und dort mal die jeweiligen Stifte auszuprobieren, du weisst selbst am besten welcher Art von Stift dir liegt. Und wenn du dir gleich eine umfangreiche Palette zulegen möchtest, wäre es gut, wenn du dir bei deiner Wahl absolut sicher bist.

Ausserdem solltest du überlegen ob du dir wasser/wischfeste Stifte oder evtl. (mit Wasser) vermalbare zulegen möchtest.

Eine gute Auswahl an Stiften (und natürlich auch anderem Künstlerbedarf) hat zb Boesner, vielleicht gibt es ja einen Laden in deiner Nähe!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Linkashi
12.12.2012, 11:20

Das Problem an den Koh I Noor Stiften ist, dass es die überaus selten in irgendwelchen Geschäften gibt, demnach müsste man die sowieso bestellen und das macht das Ausprobieren schwierig.

Aber trotzdem danke :)

0

Der Spaß hört halt schnell auf, wenn man kein richtiges "Werkzeug" hat. Egal ob Profi oder Laie!

Mit Faber-Castell kannst Du nichts falsch machen. Lieber ein kleineres Set, wenn es am Preis liegt, als eine billigere Marke mit vielen Farben und schlechterer Qualität..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?