Kreditkarte letzten 4 Ziffern!?

5 Antworten

Die letzten 4 Ziffern der Kreditkartennummer ist die sog. "Prüfziffer". Die muss man manchmal bei Online-Bezahlungen angeben, als zusätzliche Sicherheit. Dass der Begünstigte aber anruft um das zu überprüfen, ist mir absolut neu. Die Prüfziffer ist zwar nicht so extrem wie eine PIN, aber ich würde sie trotzdem nicht einfach den Leuten auf die Nase binden. Es gibt meines Erachtens keinen Grund für ihn, diese Nummer zu erfragen. Er hat sein Geld bekommen und wenn er sicher gehen will, dass auch derjenige erscheint, der bezahlt hat, kann er sich vor Ort deinen Ausweis zeigen lassen.

Die Prüfziffer ist nur die letzte Stelle der Kartennummer, die drei Stellen davor gehören zur individuellen Kartennummer.

Villeicht verwechselst du das mit der Prüfnummer (CVC oder CVV), die zusätzlich auf der Rückseite der Karte angegeben ist, aber die ist nicht Bestandteil der Kreditkartennummer.

0
@Rolf42

So ist es...ich hatte irgendwie auf dem Schirm, dass danach verlangt wurde. Hatte wohl mein Lesen einen Blackout ;)

0

Mit den letzten 4 Ziffern alleine kann niemand etwas anfangen.

Diese Ziffern werden auch bei Onlineshops zur Sicherung abgefragt.

Ich sehe das als unbedenklich und kann in diesem Fall wirklich der Legitimation dienen.

Es passieren sehr viele Betrügereien mit Kreditkarten, aber es ist dennoch das sicherste Zahlungsmittel. Der Zahlungsempfänger muss beweisen können, das die Kreditkartendaten Rechtens sind. Bei ungerechtfertigten Zahlungen mit der Kredtikarte kann man diese bei der Bank stornieren. Schließlich ist man mit der Gebühr gegen so etwas versichert.

Mit den letzten vier Ziffern allein kann niemand etwas anfangen, aber sie ermöglichen immerhin eine Überprüfung, dass du tatsächlich die Person bist, die gebucht (und mit ihrer Karte bezahlt) hat.

Der Vermieter, so er es denn wirklich ist, hat keinerlei Recht von dir deine Kreditkartennummer zu erfragen. Auch nicht Teile dieser Nummer. Was will er auch damit? Er erhält von AirBnB keinerlei Kreditkarten-Daten, so dass er definitiv lügt, wenn er sagt, er benötige diese Daten zum Abgleich mit irgendwas.

Auf AirBnB gibt es leider immer wieder Betrüger, ich wäre hier also sehr vorsichtig. Verweise auf die AirBnB-Bedingungen und wenn er dir dann trotzdem die Buchung kündigen will, dann verständige AirBnB und verlange dein Geld zurück.

Das ist schlicht und ergreifend extrem unseriöses Geschäftsgebahren.

Hach, ich bin ja auch geil. Der Beitrag ist von 2016... Da komme ich ja voll rechtzeitig mit meiner Antwort. :D

Wie ist es denn ausgegangen damals? ;)

0

Danke für die Antworten schonmal aber das Problem ist ja dass nicht er so der airbnb nur meine Bankdaten hat. Ich zahle ja nur an airbnb nicht an ihn direkt. Airbnb schickt ihn dann das Geld deswegen frage ich mich ob er nicht ein Betrüger ist weil als ich ihm vorgeschlagen habe meinen Pass zu zeige  hat er abgelehnt und genauso als ich ihm gesagt habe dass ich ihm die letzten zwei nenne wenn er mir die 2 davor sagt hat er auch abgelehnt.

Was möchtest Du wissen?