Krankheit die nicht heilbar ist und kein Spaß am Leben?

10 Antworten

Es gibt Krankheiten, über die auch Ärzte kaum Bescheid wissen, infolgedessen auch nicht helfen können, wie sie möchten.

Du schreibst, dass es sich um eine genetisch bedingte Veranlagung handelt.

Wahrscheinlich kommt diese Krankheit, genauso, wie du sie hast, nur sehr selten vor. Leider passiert es dann, dass auf diesem Gebiet nicht genügend geforscht wurde/wird, um Heilmittel verabreichen zu können.

Es gibt Gruppen von Menschen, die unter einer seltenen Krankheit leiden, die sich gemeinsam (obwohl ihre seltenen Krankheiten unterschiedlich sind) , meist mit Hilfe von Ärzten, an Zielpersonen wenden, die ihnen wenigstens etwas Perspektive auf Linderung/ Heilung geben können, aufgrund ihres Berufes.

Medizinische Forschung ist sehr teuer. Leider "fehlen" häufig die finanziellen Mittel.

Frage doch einmal hier im Forum, ob es User gibt, die ebenfalls unter einer selten auftretenden Krankheit leiden. So bestünde auch hier die Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen, vielleicht sogar Personen zu finden, die gern weiterhelfen möchten, und wissen, was der Einzelne konkret tun kann.

 bin deswegen erschöpft, antriebslos und kraftlos.

kenn ich

ich leide an CFS (chronisches Erschöpfungssyndrom), das ist eine chronische körperliche Erkrankung, die bislang als nicht heilbar gilt

aber ich setze auf die Forschung und auf neue Behandlungsmethoden

in deinem Falle könntest du von Gentherapie profitieren

im Rahmen meiner Möglichkeiten bin ich künstlerisch aktiv und habe mir eine Katze zugelegt

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – bin selber von CFS betroffen

Welches Problem oder welche Krankheit es ist, worunter jemand leidet, es ist keine Lösung, alles nur passiv hinzunehmen und nichts zu bewegen!

Bei scheinbar unheilbaren Krankheiten, hat es immer wieder Spontan-Heilungen gegeben, die aus medizinischer Sicht nicht zu erklären waren. Wenn jemand gläubig ist und betet, kann dies durchaus eine Hilfe sein.

Wie dem auch sei, man darf nichts unversucht lassen. Es gibt immer wieder Forscher, die bereit sind, Menschen zu helfen, auch wenn das finanziell meist sehr schwierig wird (unmöglich muss es nicht sein!).

Wie aber sollen Ärzte, bzw. ärztliche Forscher, wissen, wo es Menschen gibt, die gerade diese Krankheit haben, für die das passende Heilmittel fehlt?! Die Kranken selbst haben oft nicht die Kraft, sich wegweisend zu informieren. Aber es sollte Menschen in ihrem Umfeld geben, die nicht aufgeben, sondern das tun, was in ihrer Macht steht. Sie sollten sich für die Kranken an interessierte Ärzte wenden, die bereit sind, ihr Wissen zur Verfügung zu stellen, sich an Kollegen zu wenden, bis hin zur medizinischen Forschung.

Ja du hast ne kack Krankheit und es ist besch3ssen, aber wenn du dich aufgibst kannst du nicht glücklich werden, nur das ist bei jedem Menschen so egal ob er eine Krankheit hat oder nicht. Du musst dich einfach nur fragen ob du stärker bist als die Krankheit bzw. dass du dich selbst heilen kannst, mach das beste aus deinem Leben und was wäre denn sinnvoll, wenn du die Krankheit nicht hättest? Mach das was sinnvoll wäre.

meine Idee wären jetzt Videospiele .... es gibt so viele verschiedene Games da wird dir sicherlich eins gefallen ... naja nur so eine Idee

Was möchtest Du wissen?