Krankenhaus stationär seit 1 Woche wird nichts gemacht?

10 Antworten

Bei meiner Mutter wurden drei Wochen lang Voruntersuchungen gemacht, bis ihre HerzOP letztendlich durchgeführt wurde. Sie war aber auch ein komplexer Fall.

Ich fand es jedenfalls eher positiv, weil es doch zeigt, dass man nicht am Fließband abgefertigt sondern das gründlich vorgegangen wird. Und das dauert eben.

Glaube mir, die Pauschale, die die abrechnen können, ist nicht so hoch, dass die Krankenhausbetten extra lange belegen. Die sind gründlich und wollen jeden Zweifel ausschließen, sei froh das du in so einer Klinik gelandet bist.

Andere operieren, schicken dich nach 3 Tagen nach hause und dann ist Essig mit Versorgung.

Ja leider keine Seltenheit.

Du musst Dich bevor Du Dich für eine OP in einem bestimmten Krankenhaus entschließt nachfragen, ob der Operateur auch etwas zu sagen hat, also nennenswerten Einfluss auf die Abfolge in der Radiologie nehmen kann oder ob er sich in die Warteliste aller Ärzte des KH einreihen muss.

Radiologen sind oft selbständig und somit nicht immer weisungsgebunden.

Der Radiologe hatte kein Benzin mehr und 'nen platten Reifen. Er hatte nicht genug Geld für'n Taxi. Sein Kittel kam nicht aus der Reinigung. Ein alter Freund von auswärts kam zu Besuch. Jemand hat sein Auto geklaut. Da war ein Erdbeben. Eine schreckliche Flutwelle. Es war nicht seine Schuld, ich schwöre dir!!

Weil du vielleicht nicht der einzige Patient in diesem Krankenhaus bist? Es stehen halt noch wichtige Untersuchungen an bevor es mit der OP losgeht... irgendwie beängstigend dass der Patient immer mehr zu wissen scheint als der Arzt

Was möchtest Du wissen?