Kopfhaut jucken/brennen/Wucherungen?


04.01.2020, 17:39

Bild


18.01.2020, 08:09

Hallo zusammen,

Ich wollte mich nochmal für alle Mitleidenden melden, die evtl. auch fast am Verzweifeln/ durchdrehen sind/ waren, wie ich.

Nachdem ich mich wirklich viel mit meinem Problem beschäftigt habe und ich es fast vermutet hab,steht nun auch nach Gewebeprobe beim Hautarzt die Diagnose:

Lichen ruber follicularis

Noch nicht extrem ausgeprägt, aber da ich eine sehr sensible Körperwahrnehmung habe,deutlich merkbar.

Wie ich dazu komme? Keine Ahnung?!

Ich werde, in Rücksprache mit dem Hauarzt, erstmal auf die klassische Therapie mit Cortison verzichten. Habe aber bei Verschlimmerung auch keine Angst davor :-)

Wollte einfach nur sagen: Bleibt selber am Ball, holt euch eine Zweitmeinung ein. Nicht alles sind Alterserscheinungen, psychische Symptome oder kommt vom trockener Heizungsluft :-)

Liebe Grüße

Clakie

4 Antworten

Nur Kopf? Sonst nirgends was? Duscht Du zu viel und zu warm und zu viel Shampoo?

Das wäre eine Erklärung,oder beruflich im Staub?

Hallo nixawissa,

Ausschließlich Kopf.Staub kann ich ausschließen.

Zu viel ..zu warm duschen...sicher ja.

Danke für den Tip!

0
@Clakie918

Ja nimm auch etwas mildes oder mal ne Zeitlang nur Wasser aber nicht zu warm!

Die Haut braucht den Säureschutzmantel PH 5!

0

Gegen juckende Kopfhaut kann Anti-Schuppen-Shampoo helfen. Du könntest es auch mal mit Natron probieren, aber die Kopfhaut könnte dadurch austrocknen.

Wichtig ist es unter anderem, das Shampoo gründlich auszuspülen und nicht zu heiß zu duschen.

Ich weiß jetzt nicht wirklich ob das, das gleiche ist was ich habe. Aber auf jeden Fall erscheint es mir sehr ähnlich... Ich habe soetwas wie eine Schuppenflechte nur ein bisschen schlimmer. Die Häufigkeit und Intensität dieser ist immer sehr Stress bedingt, also desto mehr Stress ich habe umso schlimmer wird es. Genauso viel ist meine mentale Gesundheit damit einbezogen. Mir hilft eigentlich nur ein Shampoo mit einem niedrigen ph Wert, sowie regelmäßig Kokosöl ( in der festen Form) auf meine Haare zu geben und dies dann für einige Stunden einwirken zu lassen, im Urlaub an der Küste hat sich der Zustand meiner Haut auch extrem geholfen...🤷‍♀️ Vielleicht hilft dir davon ja etwas... ^^

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Hallo Emmylou,

Vielen Dank für deine schnelle Antwort!

Ich habe auch versucht zu beobachten, ob es bei Stress oder "psychischer Belastung " schlimmer ist. Denke, dass da schon ein Zusammenhang ist..aber kann sowas wirklich Wucherungen auslösen?

Ich lade mal ein Bild hoch vom neusten "Exemplar ". Sieht es bei dir so aus?

LG Clakie

0

nun ja ich hab ein ähnliches problem und zwar schuppenflechten auf der kopfhaut mal sind sie da, mal nicht.. ich glaube ich vertrage nicht soviel milchprodukte warum auch immer und so plötzlich, vielleicht stimmt bei mir im darm etwas nicht, jedenfalls suche ich mir weiterhin ärzte auf und versuche mich auf alles abchecken zu lasssen es kann sowohl an innerlichen problem liegen aber genauso auch an äußerlichen faktoren spielen schuppenflechten an sich ist keine erkrankung meiner meinung nach sondern nur ein zustand , bis sich das abgeklärt hat versuche ich eine gesunde lebensweise zu führen wie im meersalz zu baden oder in die sauna zu gehen oder solarium auf milder stärke und es geht mir ach besser mit meinem schuppenproblem was auch wirklich hilft essig spülungen zu machen nachdem duschen und gar nicht erst zu irgendwelchen anti schuppen shampoos zu greifen weil die es nur schlimmer machen auch du solltest so wenig wie möglich irgendwelche chemischen shampoos nutzen was ich empfehle ist kernseife aber auch diese seife kann die haare austrocknen und angeblich die kopfhaut auch was aber nicht der fall ist aber wegen den haaren dann ach ab und an mal olivenöl kuren machen dann wird das wieder... hoffe ich konnte dir irgendwie behilflich sein,das mit dem essigspülungen solltest aufjedenfall probieren und das baden in reichlich meersalz kann auch bei deinem problem helfen aufjedenfall tut es dem wohlbefinden sehr gut.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung