Konzerte gefährlich?

8 Antworten

Je größer das Konzert ist, desto mehr wird für die Sicherheit getan, desto geringer ist das Anschlagsrisiko.

Die inzwischen auch bei den meisten kleinen Konzerten anzutreffende Standardsicherheitsvorkehrung ist eine Beschränkung der Taschengröße auf A4 Format (ca. 30x20cm). Bei größeren Konzerten sind inzwischen manchmal sogar transparente Taschen vorgeschrieben. Außerdem gibt es Taschenkontrollen und verschiedene Formen von Personenkontrollen am Eingang und es ist mehr oder weniger Sicherheitspersonal anwesend.

Ein Anschlag wie bei Ariana Grande Konzert in Manchester ist heute zumindest bei großen Konzerten durch entsprechende Vorkehrungen nahezu ausgeschlossen. Gegen einen Anschlag wie auf das Bataclan, bei dem die Einlasskontrolle mit Kriegswaffen überrannt wurde, kann man nix machen, die Sicherheitsleute stehen schließlich nicht mit Panzern und MGs vor der Tür.

Es gibt jedes Jahr weltweit Zehntausende Konzerte jeder Größe, Anschläge im Schnitt weltweit vielleicht alle 5 Jahre einen. Die Fahrt zum Konzert mit dem Auto ist deutlich gefährlicher als das Konzert. Zuhause bleiben und Haushaltsarbeiten machen ist auch gefährlicher als das Konzert.

Man sollte sich nicht einschüchtern lassen und man sollte sich nicht seine Art zu leben wegnehmen lassen. Wenn jemals ein Attentäter bei einem Konzert auf mich schießen sollte, ist das Letzte das er vor dem Abdrücken sieht ein hoch erhobener Mittelfinger.

Diese Ängste sind irrational.
Eigentlich solltest Du keinen Schritt mehr vor die Tür machen, und selbst da könntest Du durch austretendes Kohlenmonoxid im Schlaf sterben.

Natürlich, Anschläge passieren, und auch ein Konzert ist nicht zu 100% gesichert.
Aber Du könntest sogar an einer Grippe sterben, die Chance ist nämlich um einiges höher.

Ich würde mir also keine Gedanken machen.

Wenn man Angst hat geht man zu solchen Konzerten nicht hin,sondern kauft sich eine CD und hört sich die Zuhause an.

für die Sicherheit sind andere verantwortlich und die werden über ihre Vorkehrungen für die Sicherheit kein Wort verlieren.

Es kann immer was passieren eine 100%-tige Sicherheit gibt es nicht.Wie weit man sich einschüchtern lässt hängt von einen selber ab.

Lass dich nicht brainwashen . . Es gibt hundertausende Konzerte und Veranstaltungen jedes Jahr . . nur weil da bei 2-3 mal was passiert ist muss man nicht die Terrorpanik schieben. Es ist sehr viel warscheinlicher, dass du davor auf einer Bierflasche ausrutscht und dir das Genick brichst . . oder im Lotto gewinnst . .

Selbst wenn was passier ist es noch unwarscheinlich, dass ausgerechnet du aus tausenden stirbst oder verletzt wirst . .

Was soll da Gefährlich sein ?

Ich war bei den Onkelz, bei den Hosen, Bei Melanie C, bei Amy May Donald und bei Helene Fischer

Passiert ist mir nie etwas, dafür gibts auf jeden Konzert genug Sicherheits Fuzzies

Man wird am einlass in der regel übrigens abgetastet

Das war nicht wegen den "Fuzzies". Selbstmordattentäter sind suizidär, würden sich aber niemals zu Helene Fischer trauen.

Nein ernsthaft, gute Antwort.

1
@Micromanson

sei dir da mal nicht so sicher Ariana Grande war nun auch nicht Grade eine Hard Rock Queen aber mal ehrlich sowas Passiert einmal unter 100000000 Events wenn es danach geht dürfte man nicht mehr vor die Tür

1
@Pialesb29

Ist ja vollkommen richtig, das war nur mein Humor an einem späten Samstagabend.

2
@Micromanson

Am Gefährlichsten Fand ich übrigens da am ehesten noch das Onkelz Konzert :P ich stand in der nähe Von Pogo kreis hatte auch eine Prellung hinter herr und jemand hat versucht mir den Schal zu klauen (wie gesagt versucht XD)

1
@Pialesb29

Dann schau beim nächsten Mal bei KoRn im moshpit vorbei, da machst Du Dir keine Sorgen um Deinen Schal mehr :D

1

Was möchtest Du wissen?