Kontaktlinsen – brauch ich bei Augenachse 0° (180°) torische Linsen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du brauchst genau die Linsen, die Dein Kontaktlinsenanpasser für Dich ermittelt hat - Selbstversuche funktionieren bei Kontaktlinsen auf keinen Fall und können ernste und dauerhafte Schäden an Deinen Augen verursachen.

Genau, die Achsenwerte sind nicht entscheidend. Schau mal, was auf dem Brillenpass bei "cyl" steht. Bei Werten bis 1 dpt braucht man meist noch keine teuren torischen Linsen. Hab selbst 0,5 und 1 dpt cyl und komme gut mit den Linsen zurecht, trag sie aber nur gelegentlich. Das spielt auch ne Rolle, ob du die Linsen fast ausschliesslich tragen willst.

Nicht die Achslage ist beim Astigmatismus entscheidend, sondern die Refraktionswerte. Ein optimaler Visus bei Volllkorrektion wird nur erreicht, wenn Sphäre und Zylinder optimal angepasst sind für beide Augen, da der Seheindruck im Gehirn von beiden Augen überlagert wird. Ist eine Abbildung von minderer Qualität, ist auch der Gesamteindruck von schlechterer Qualität, d. h. der Visus für das binokulare ist nicht optimal. Man sollte seine KL immer von einem Fachmann/frau vor Ort anpassen, sie helfen auch dann auch bei Problemen, das ist der Service der Augenoptiker.

Wieviel Dioptrien ist denn deine Hornhautverkrümmung? Davon hängt das ab.

wie wäre es, wenn du deinen Augenarzt oder Optiker fragst?

Was möchtest Du wissen?