Kondom - sicher?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  • Kondome sind aus technischer Sicht sehr zuverlässig. Sie reißen selten und sind fast immer einwandfrei. Das Risiko technischen Versagens ist minimal.
  • Das Hauptproblem von Kondomen besteht in der Anwendung. Wenn man nach dem Akt noch kuscheln will, kann es dem Mann leicht passieren, dass er auch trotz kurzer Wäsche des Penis nach einigen Minuten wieder "nachsabbert" und Samenflüssigkeit absondert, die dann an Oberschenkel und Intimbereich der Partnerin kommen.
  • Manche Jungen vergessen auch, den Penis rechtzeitig, also schon kurz nach dem Höhepunkt zurückzuziehen oder das Kondom rechtzeitig anzulegen. Dies passiert vorallem Paaren, die oft miteinander übernachten und nicht unbedingt Sex einplanen, sondern er beim Kuscheln eine Erektion bekommt und man sich schubbert und das Unheil wie von alleine seinen Lauf nimmt.
  • Nochmal: Wenn man das Kondom korrekt anwendet, ist alles OK. Aber leider passieren eben immer wieder Fehler bei der Anwendung und daher muss das Kondom als unsicheres Verhütungsmittel angesehen werden.
  • Viel besser und entspannter ist es, wenn die Frau zuverlässig und unabhängig vom einzelnen Akt permanent verhütet. Nur dann können sich beide Sexualpartner ohne Angst und ohne Sorgfaltspflicht richtig fallenlassen und den Verkehr wirklich genießen. Sorgen, Angst, Sorgfalt, Aufmerksamkeit und so weiter stehen entspannter, hingebungsvoller Sexualität stark im Wege.
  • Es wäre viel besser, wenn Du vor dem ersten Mal mit einer sicheren Verhütung beginnen würdest, z.B. der Mikropille oder der Gynefix (Kupferkette).

Hallo!

Ein Kondom ist ein sicheres Verhütungsmittel, das nicht nur vor Schwangerschaften schützt, sondern auch vor sexuell übertragbaren Krankheiten. Ich weiß nicht, wie alt du bist, aber ein Kompliment, dass du nicht, wie die einige Jugendliche, auf das Rausziehen vertraust und dir Gedanken über das Verhüten machst. :-)

Klar, ein Kondom kann reißen, aber es hat bei einer Anwendung liegt der Pearl Index, soweit ich weiß (!), bei 2-15. Kondome sind bei einer richtigen Anwendung schon sicher.

Wenn du dir stark unsicher nach dem Sex bist, soll es helfen, wenn man das Kondom aufbläßt, um zu testen, ob es nicht doch gerissen ist. Im Notfall die Pille danach nehmen.

Kondome nicht im Geldbeutel oder in der Hosentasche aufbewahren, denn da sind sie wirklich nicht gut aufgehoben. Die richtige Größe kaufen, und aufpassen, dass das Kondom ja nicht verrutscht!

Ich hoffe, ich konnte dir so einigermaßen hefen!

Liebe Grüße

Jahoo

aufbläßt

Ich korrigiere mich: aufbläst.

0

Es ist ja schon mal vorbildlich, daß Du Dir überhaupt Gedanken über die Verhütung machst. Die meisten hier merken es meist erst dann, denn es bereits zu spät ist. Kondome sind eigentlich schon ziemlich sicher. Etwas vorsichtig sollte man allerdings mit kondomen sein, die man aus frei zugänglichen Automaten ziehen kann. Denn da muss sich wirklich nur mal einer den Spaß erlauben und den Schacht ein stück hinaus ziehen und mit einer Nadel in die Verpackung zu stechen. Davon merkt man nämlich nichts, wenn man es benutzt. Aber das Kondom ist dann Wirkungslos, da ja Samenflüssigkeit austreten kann. Am Sichersten sind dagegen Kondome aus der Apotheke.

Was möchtest Du wissen?