Komodowarane wie gefährlich sind diese Echsen?

7 Antworten

der Biss eines Warans ist giftig und somit auch gefährlich. aber sie greifen Menschen normalerweise sich an. das mit den giftigen Bakterien ist mittlerweile überholt fast alle dieser Bakterien findet man auch im Speichel von anderen Tieren und sogar Kindern. das Gift des Warans wirkt aber anders als bei Schlangen. es dauert länger bis man stirbt. man kann den Biss behandeln. unbehandelt kann oder ist er auch für Menschen nach einiger Zeit tödlich.

Ich weiß das Warane nicht gefährlich sind, ich hab mich in Pakistan mehrmals einem waran genähert und er war dauernd auf der Flucht, wie z.b ein verängstigter Hund, ich kann nicht genau sagen zur welcher Gattung er genau gehört aber wer war sehr lang und ziemlich zügig unterwegs, ein beeindruckendes Tier man möchte es am liebsten streicheln oder sich nähern, aber das lässt er sowieso nicht zu, trotz dessen sollte man dieses Tier in rRuhe lassen es ist schließlich kein Haustier, und wie jedes Tier kann es mal Böse werden vor allem Freiwild. Solltet ihr mal ein paar davon begegnen wie ich, dann werdet ihr schnell feststellen das er null Interesse zeigt und die biege macht...

Diese Warane enthalten kein toxisches Gift,ihr Speichel allerdings ist von tausenden Bakterien enthalten. Durch das Fleisch, welches an ihren Zähnen haftet und und verfault, ist der Speichel sehr infektiös. Sie töten bspw. selbst grose Tiere mit nur einem einzigen kurzen Biss. Sie brauchen dann nur abzuwarten und der Spur des Tieres folgen, bist es an dieser Infektion nach ein paar Tagen eingeht. Sollten sie einen Menschen beissen, können sie ihm dierekt mit einem ganzen Biss Fleischstücke herausreissen. Sie sind also äusserst gefährlich und können schneller rennen als ein Mensch.

Was möchtest Du wissen?