Kommt der Nikolaus in Bayern am 05.12. oder 06.12.?

11 Antworten

Der Nikolaustag ist der 06.12., wobei das kein gesetzlicher Feiertag ist, es ist nicht arbeitsfrei.

Der Besuch vom Nikolaus und vom Kramperl ist in Bayern traditionell am 05.12. abends. Hier bekommen die Kinder ein kleines Säckchen mit Äpfeln, Nüssen und etwas Schokolade. Der Nikolaus liest den Kindern vor und die Kinder tragen ein Gedicht vor oder singen etwas. Dann liest der Nikolaus aus seinem großen Buch ob die Kinder brav waren und rügt, wenn etwas nicht passt. Der Kramperl schüchtert die kleineren Kinder schon ein, denn er würde die bösen Kinder in den Sack stecken und mitnehmen...

In der Grundschule kommt der Nikolaus am 06.12. in die Klassen und liest aus seinem goldenen Buch.

Die Eltern, bei denen kein Nikolaus persönlich kommt, halten die Kinder an, dass sie abends einen dicken Socken heraushängen oder die geputzten Stiefel vor die Tür stellen, sodass der Nikolaus diese dann in der Nacht auf den 06.12. befüllen kann. Wer nett zum Nikolaus sein mag, stellt ihm einen kleinen Teller mit selbstgebackenen Plätzchen neben die Stiefel damit der Nikolaus sich während seiner langen Reise stärken kann.

Ich kenne es, dass er am 5.12. zum 6.12. kommt.

Denn nach altkirchlicher Auffassung - wie auch im Judentum - beginnt der neue Tag mit Sonnenuntergang.

Am Abend des 5.12. werden die Schuhe rausgestellt, am Abend des 5.12. kommt der Krampus und der Nikolaus.

am 6.12, und das ist in ganz deutschland so nicht nur in bayern

Nikolaus, 6.12. Wer es noch immer nicht glauben will, dem sei gesagt, dass der Nikolaus wirklich gelebt hat, und zwar im 4. Jahrhundert n. Chr. als Bischof von Myra in Kleinasien. Dieser als volkstümlicher Heiliger verehrter Schutzpatron der Kaufleute, Bäcker, Schiffer und Schulkinder wird in der Kunst häufig als Bischof mit Mitra und Krummstab, aber auch mit Broten, Äpfeln und anderen Geschenken dargestellt.

An diese Verehrung knüpft der Brauch, vor allem die Kinder am 6.12. , dem Nikolaustag, oder am Abend vorher zu beschenken.

Oder es werden Stiefel rausgestellt, die der Niklaus in der Nacht von 5. auf 6. befüllt und die Kinder finden diese am Morgen.

quelle: www . theology . de

bayern hat sich angwpaßt...6.

Was möchtest Du wissen?