Können Lehrer objektiv bewerten?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 10 Abstimmungen

Nein 80%
Es liegt am Lehrer 10%
Ja 10%

11 Antworten

Ja

Ja, ich zum Beispiel gehe in Hamburg auf eine Gesamtschule. Ich werde dort immer gerecht, unabhängig und fair bewertet. Es ist völlig irrelevant ob ein Lehrer mich mag oder nicht, es liegt alleine an meine objektive Leistung. Auch in Gruppenarbeiten ist die Arbeit immer gerecht aufgeteilt. Meine Klasse hilft sich immer gegenseitig und die Lehrer haben großen Respekt vor unseren Meinungen und akzeptieen diese.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jaroszynski
10.02.2016, 18:09

Das klingt sehr schön. Ist es dort schöner als in der Kirche?

0
Nein

Kein Mensch kann das. In manchen Fächern (Mathe) ist es natürlich leichter objektiver zu bewerten als in anderen (Deutsch), aber komplett objektiv kann kein Lehrer sein. Denn auch Lehrer sind Menschen mit Emotionen und Fehlern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein

Nein, 100% objektiv können nur Maschinen sein.

Aber auch ich werde lieber von Menschen unterrichtet und bewertet, als von Maschinen. Es gibt sehr gute Lehrer, die wirklich ihre Schüler fördern, denen es wichtig ist, dass möglichst alle Schüler bestmöglich lernen.

Niemand mag alle Menschen gleichgern. Aber man kann versuchen MÖGLICHST objektiv zu werten. Das sollte ausreichen.

Es gibt auch schlechte Lehrer, denen einige Schüler oder alle Schüler egal sind. Einstellungssache!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich denke das kann niemand. Ich hab zum Beispiel einen Lehrer, welcher einfach nur eine Note unter die Arbeiten schreibt und keine Punkte vergibt oder Bewertungsbögen dabei legt. Und plötzlichen haben die schlechtesten Schüler eine 1 oder 2. Da denkt man sich dann seinen Teil zu. Ich denke, niemand kann zu 100% fair bewerten, aber ein guter Lehrer sollte soetwas nicht bemerkbar machen.

Lg Melilavigne26

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein

Faire Bewertung existiert nicht. Jeder Mensch hat, egal wie idealistisch er auch sein mag, von Natur aus dieses bewertende Denken in sich. Ich war auf 6 Schulen, kann deshalb ein interessantes Beispiel liefern:

In einer Realschule mochte mich eine Deutschlehrerin "insbesonders" gerne, konnte eine Hausaufgabe ( es war eine Erörterung, werde ich nie vergessen) in 3fachen Variationen verfassen, immer fand sie alles falsch, es gab eine 4.

Dann wechselte ich auf das Gymnasium, war schon mit den Nerven fertig und war dementsprechend nervös vor der ersten Klausur. Ergebnis? 12 Punkte (entspricht einer 2+).

Jeder fälle nun sein eigenes Urteil

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein

Ein Urteil oder eine Bewertung eines Menschen kann nie objektiv sein, sondern ist immer subjektiv.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein

Ein Mensch ist nicht in der Lage 100% Objektiv zu sein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein

Das Urteil oder eine Bewertung durch einen Menschen kann nie objektiv sein, sondern immer nur subjektiv. Eine Bewertung kann allerdings fair und gerecht sein, wie auch das Gegenteil. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man zB eine Mathearbeit bewertet ist das Endergebnis zu 100% objektiv bewertet, wenn die genaue Punktzahl/Prozentwert in die Endnoten umgewandelt wird

Wenn es allerdings um Mitarbeit geht siehts schon anders aus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein

Wie soll das gehen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Es liegt am Lehrer

Professionelle Lehrer können das sicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Guz123
10.02.2016, 18:07

was ist denn für dich ein "professioneller" lehrer?

0

Was möchtest Du wissen?