Können Koreanische Instant Nudeln Krebs verursachen?

7 Antworten

Dass zu einseitige Ernährung ungesund ist, dürfte es klar sein. Aber dass die Instantnudeln Krebs verursachen, ist so ein Quatsch, genau wie die Aussage eines Users, dass Instantnudeln zum großen Teil nur aus Chemie bestünde.

Damit der Nudel haltbar wird, wird er vorfrittiert und das ist schon ein Problem, wenn das bei zu hoher Temperatur geschehen würde (Stichwort: Nitrosamine). Problematischer könnte die Gewürzmischung sein, wo relativ viel Salz und Geschmacksverstärker (z.B. Glutamate) enthalten. Natriumglutamat wurde häufig kritisiert, dabei ist das nichts anderes als ein Salz der natürlichen Aminosäure. Zudem sind viele Instantnudel aus Korea scharf gewürzt.

Ich schätze, dass bei Instantnudel eher das Problem ist, dass man zu sehr scharf und salzig ißt. Das Problem kann aber dadurch gelöst werden, indem man nicht den ganzen Inhalt der Gewürzmischung verwendet und zu Instantnudel frische Beilagen addiert. Das tun auch viele Kenner von Instantnudeln. Wichtig: Man sollte nicht nur von Instantnudel leben.

In Südkorea gibt es relativ hohe Magenkrebsquote im Vergleich zu Rest der Welt. Wissenschaftler glauben, dass das mit dem zu salzig gewürzten Nebengerichten zurückzuführen ist (z.B. Kimchi). Ansonsten gilt Kimchi als sehr gesund.

Instantnudeln bestehen zum großen Teil nur aus Chemie und sind grundsätzlich keine gute Empfehlug für eine ausgewogene Ernährung. Wenn der Krebs da ist, wird er kein Etikett tragen auf dem steht "ich komme wegen der Instantnudeln".

Wenn man sich nur ausschließlich davon ernährt kann das nach ner Zeit wegen den Zusatzstoffen Krebs verursachen.

Nein, eigentlich nicht ...

Was möchtest Du wissen?