Können Hunde sich ''errinern''?

Sieee <3 - (Tiere, Hund, Gehirn)

21 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Können sie ganz sicher. Meine Hündin hat vor der Vereinszeit und bevor sie zu mir kam ihr Leben als Kettenhund gefristet und ich weiß, dass sie dort schwer misshandelt wurde.

Sie zuckt heute noch (nach all der Zeit) immer noch zusammen, wenn man sich zu schnell bewegt (sie ist geschlagen und getreten worden). Zumal wurde sie wohl als Welpe bestraft, wenn sie irgendwo hingemacht hat, denn wenn sie mal (weil sie Durchfall hatte) ausversehen in die Wohnung machte und ich nach hause kam, kauerte sie in einer Ecke und bepinkelte sich vor Angst, weil sie dachte jetzt gibt es Schläge.

Am schlimmsten aber sind ihre Albträume. Es passiert öfters mal, dass sie im Tiefschlaf auf eimmal anfängt zu zucken, die Lefzen zu fletschen, zu knurren und dann fängt sie furchtbar an zu schreien und zu jaulen. Sie schreckt dann hoch und ist total verstört.

Wenn ein Hund so etwas erlebt, vergisst er das nicht.

Klar, können sich Hunde erinnern. Haben die Hunde ein schlechtes Leben gehabt oder wurden sie misshandelt, dauert es ganz sicher einige Zeit, bis sie diese Erfahrungen verarbeitet haben. Auch, wenn sie dann einen guten Platz gefunden haben, sind sie sicher noch mißtrauisch gegenüber vielen Dingen. Erst wenn eine Zeit vergangen ist und es hat sich Normalität und Alltag eingestellt, können sich die Hunde voll und ganz auf die neue Situation einlassen. Genauso ist es, wenn sie z.B. von Männern mißhandelt wurden, dauert es einige Zeit, bis sie diese Angst gegenüber den Männern ablegen. Bringen sie doch mit diesen schlechte Erfahrungen in Zusammenhang. Aber mit viel Liebe und Geduld und wenn es Dein Hund bei Dir gut hat, sollte es gelingen, diese Erinnerungen, die er an sein garantiert schlechtes Leben, das er in Rumänien hatte, zu verdrängen. So daß er sich voll un ganz auf ein schönes und neues Leben bei Dir einlassen kann.

Also meineist da auch total süß manchmal. Wenn ich nur ein Leckerchen in der hand halte macht sie sitz und männchen ich muss nicht mal was sagen =)das ist zu niedlich. Allerdings hat sie das auch dass wenn die mal Mist baut direkt jault und sich einpinkelt. Da ist sie so sensibel. Ich weiß nicht was da wo sie herkommt passiert ist aber ich weiß ihr geht es nun besser. Am Anfang wo ich sie bekommen hatte ( mit 8 Monaten) ist sie mir auf Schritt und Tritt gefolgt und wenn ich mal um Klo musste saß sie solange davor und jaultebis ich wieder draussen war... Ich denke sie können sich sehr gut erinnern

Gäste streiten über Schicksal des Kampfhundes der eingeschläfert werden soll und greifen sich an- Was tun?

Guten Morgen GF'er, suchen hier Rat, hatten gerade eine riesige Diskussion am Frühstückstisch. Es fing an in dem die Frau des Nachbarn sagte: "Habt ihr das mitbekommen, der Hund der eingeschläfert werden sollte wurde heute Nacht fast befreit, es wurden Einbruchsspuren am Tierheim gefunden".

Für alle die das ganze nicht mitbekommen haben: Ein Kampfhund hat seine Besitzer zerfleischt und soll deswegen nun sterben. Wir waren insgesamt 6 Leute, meine Frau und ich, unser Nachbar und seine Frau, der Hausmeister unseres Wohnhauses und unser Hausarzt (welcher ein Bekannter der Familie ist).

Unser Nachbar sagte: "Das ist wieder typisch Deutschland, da zerfleischt ein Hund seine Besitzer und allen tut das Tier Leid". MEINE Frau sagte daraufhin: "Hör mal Holger, hast Du mal mitbekommen wie das Tier gehalten wurde? Das ist kaum zu glauben, unter anderem wurde er in einem Käfig gehalten.. Kein Tier wird so geboren, und wegen der Dummheit der Menschen muss er jetzt dran glauben, jeder hat eine zweite Chance verdient!".

Die Frau des Nachbars sagte: "Dein Schnitzel hat auch keine zweite Chance bekommen Antje". Meine Frau sagte (etwas genervt): "Also sowas dummmmes, so ein Polemik, das kannst Du doch nicht vergleichen". Unser Hausarzt, der bisher ruhig war sagte: "Jeder Straftäter da draussen bekommt Chancen auf Resozialisierung, bei Menschen gibt es viele die sowas machen und dann vor Gericht auf psychisch krank machen, und auch noch Bewährung und Therapie bekommen, warum dann kein Hund?".

Unser Hausmeister sagte: "Ey ganz ehrlich ne, das Tier hat zwei Menschen getötet, das wird nie wieder so leben wie vorher, und hat einen gewaltigen KNACKS, echt unglaublich was ihr für Vorschläge zum Teil habt, ihr würdet ja in den Krieg ziehen für so ein Tier".

Daraufhin sagte unser Nachbar: "Nene, das wird wahrscheinlich jetzt auch alles so erzählt in der Presse, damit das Tier noch heute eingeschläfert wird. An der Sache stinkt etwas gewaltig. Komisch, das das Tier keine Auffälligkeiten gezeigt hat, als man in der Wohnung eintraf".

Seine Frau sagte: "Das stimmt, man hat es außerdem 2014 (und noch ein zweites mal) begutachtet, da ist NICHTS passiert". Unser Arzt sagte: "Das wird mir jetzt langsam zu dumm hier eure Diskussion, sowas muss ich mir anhören, viel Spaß noch", und verließ frustriert die Wohnung. Auch unser Hausmeister zog seine blaue Weste an, und sagte ironisch: "Jaa, mehr muss man dazu echt nicht sagen".

Jetzt sind wir wieder alleine und wollten hier mal fragen:

1) Wie seht ihr das ganze

2) Wie sollte man sich verhalten wenn solche Diskussionen entstehen, was würdet ihr mir empfehlen?

Gruß

...zur Frage

Hunde aussetzen ()

Gestern stand auf einmal ein fremder Hund bei mir in der küche, die Tür War offen und er ist einfach rein. Tierlieb wie ich bin hab ich ihn lieb angesprochen und ihn versorgt. Bin ein paar Stunden danach Gassie mit ihm und meinem Hund gegangen und bin dabei den richtigen Besitzern begegnet, hat sich alles zum Guten gewendet aber ich habe mir dadurch Gedanken gemacht und habe mich gefragt ob es eine stelle gibt in berlin wo man oft ausgesetzte Hunde findet ? Kennt ihr so eine stelle ? So wie in Rumänien da gibt es ja auch ganz viele stellen wo richtig oft Hunde ausgesetzt werden '

...zur Frage

Warum holen sich Menschen ein Tier aus dem Ausland?

Ich meine damit jetzt nicht den Hundemarkt in Polen oder so. Gestern bin ich zweimal über Antworten gestolpert, die sich auf Straßenhunde oder Katzen aus dem Ausland bezogen. Spanien, Rumänien, Bulgarien und und und. Ich habe mittlerweile das Gefühl, es gehört zum guten Ton, einen Hund aus dem Ausland zu haben. Wenn ich einen neuen Hundebesitzer bei mir im Park treffe und diesen auf seinen schönen Hund anspreche, kommt in der Antwort prompt mit, aus welchem Land er diesen Hund doch von der Straße gerettet hat. Das finde ich ja löblich, aber wir haben in Deutschland so viele Tierheime, die überquellen, warum holt sich da keiner mehr ein Hund oder eine Katze. Im Tierheim kann man doch sehen, wie der Charakter des Tieres ist, teilweise gibt es Informationen von seinem Vorbesitzer. Warum holt man sich dann ein Tier, was man nur vom Bild kennt? Warum gibt man einen deutschen Tier nicht die Möglichkeit noch ein tolles Leben zu führen, statt hinter Gittern jeden Tag auf sein Fressen und mit Chance auf eine Gassirunde zu warten. Die Hunde in unseren Tierheimen werden doch auch durch unsere Steuergelder finanziert. Es wäre schön, wenn ihr mir darauf antworten könntet. Vielen Dank schon mal im voraus für Eure Antworten.

...zur Frage

Am Montag den 14.Nov.16 ist Tötungstermin - kenn ihr Organisationen, mit Möglichkeiten diese Hunde zu retten?

Ich habe keine Ahnung, ob das gegen die Nutzungsbedingungen ist, allerdings versuche ich es hier, da ich wirklich verzweifelt bin.

Am Montag den 14.Nov.16 sollten viele Hunde, die thraumatisiert sind und wohl noch nie in ihrem Leben Liebe erfahren haben, umgebracht werden.

Die Hunde sind in Rumänien in einem kleinen Shelter. Macht euch ein eigenes Bild von der Lage:

https://www.facebook.com/pg/Romania.Rural.Dog.Rescue/photos/?tab=album&album_id=1051724274950040

Habt ihr Organisationen, die vielleicht etwas dagegen unternehmen könnten, [+++ durch Support editiert +++]?

Wie bereits beschrieben, sind diese thraumatisiert und brauchen Zeit. Da ich allerdings selbst einen Hund aus Rumänien adoptiert habe (Zweithund), weiß ich, dass sie es euch danken werden und treue, wirklich treue, Wegbegleiter werden.

Liebe Grüße

...zur Frage

Déjà-vu- ein Zeichen für eine früheres Leben?

Mir selbst ist das in meiner jungend zweimal passiert. Wir waren auf Klassenreise in Italien. Dort hatte ich an zwei Orten das Gefühl schon einmal dort gewesen zu sein. Auch wusste ich genau wo was zu finden ist in dem Ort.

Kann das ein Zeichen für ein früheres Leben sein ?

...zur Frage

Hund aus dem Tierheim oder aus Tötungsstation?!

Es dauert zwar noch, aber wenn ich mir später einen oder zwei Hunde holen möchte, sollten diese nicht vom Züchter sein.. Ich möchte lieber einen Hund aus dem Tierheim ODER aus der Tötungsstation (Mallorca, Gran Canaria, Rumänien,... usw) Aber ich könnte mich nicht entscheiden, von wo.. Tierheim oder Tötungsstation? Eigentlich natürlich die Tötungsstation, aber viele sagen ja, man soll lieber sein eigenes Land unterstüzten und nicht mehr Hunde aus dem Ausland holen, da wir selber ja schon überfüllt sind. Aber ich denke mir, die Hunde, die in DE im Tierheim leben, haben es wirklich viel besser als Hunde, aus Tötungsstationen.. Man bewahrt die Tiere vor dem sicheren Tod.. Obowohl manche Tiere aus DE im Tierheim ja auch eingeschläfert werden... Was meint ihr? Wenn ihr euch entscheiden müsstet?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?