Klobrille wechseln, Schrauben "um die Ecke"

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also ich habe gerade versucht mir das vorzustellen, weil ich momentan ein recht ähnliches Problem mit meiner Toilette habe und immer wieder daran rumschraube, sprich ich weiß wie nervig das ist. Für mich hört sich das an wie - Du kannst doch einfach von unten mit einem Gabelschlüssel (der der aussieht wie ein Knochen und in der Regel auf jeder Seite eine andere Größe hat - sprich zum Beispiel 10 und 12 in einem Instrument) öffnen.

Falls sie wirklich festgebacken sind, kannst Du auch mit der Rohrzange rangehen - ich kriege mit der immer mehr Schmackes ans andere Ende. Scheint als wäre da die Kraftübertragung optimaler. Ich hoffe das hilft Dir. Drück die Daumen - Handwerkern ole ole!

Danke für die bisherigen Tipps, nachdem ich meine Beschreibung gelesen habe, glaube ich, dass das zu verwirrdend ist, deshlab hänge ich ein Bild an.

Unter dieser silbernen Kapsel ist eine dicke Schraube, die noch vorne zeigt. Allerdings ist es das Ende der Schraube, also kein Kopf. Darauf ist eine Mutter, die eine Beilagscheibe und eine Art Dichtungsgummi festhält. Mutter und Beilagscheibe bekomme ich ab, der Gummi und die Schraube sind allerdings nicht zu bewegen. Und wie gesagt, die Schrauben von oben, die die Brille halten, drehen durch.

Das Klo - (Handwerk, Sanitär, WC)

Was möchtest Du wissen?